Zum Thema:

21.09.2019 - 18:17Es wurde zu holprig: Mountain­bikerin schwer verletzt21.09.2019 - 14:44Junge Mountain­bikerin schwer gestürzt20.09.2019 - 21:26Unabsichtlich einen Nagel in den Oberschenkel geschossen20.09.2019 - 21:11Arbeiter geriet mit der Hand ins rotierende Sägeblatt
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © 5min.at

Leiter rutschte weg

63-Jähriger stürzte aus drei Metern Höhe auf Beton­sockel

Klagenfurt-Land – Ein 63-jähriger Mann zog sich heute bei einem Arbeitsunfall Verletzungen unbestimmten Grades zu. Als er mit einer Leiter auf den Balkon seines Wohnhauses stieg, rutschte diese weg und der Mann stürzte 3,4 Meter in die Tiefe. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (93 Wörter)

Gegen 13.45 Uhr erledigte heute ein 63-jähriger Mann aus Klagenfurt Land bei Arbeiten an seinem Wohnhaus und stieg dabei mit Arbeitsmaterial über eine Aluleiter auf den Balkon. Als sich der 63-Jährige in einer Höhe von ungefähr 3,40 Meter befand, rutschte die Leiter unter ihm weg.

Mann landete auf Betonsockel

Dadurch stürzte der Mann auf den sich darunter befindlichen Betonsockel. Die im Wohnhaus befindliche Gattin hörte den Aufprall und verständigte daraufhin die Rettungskräfte. Der 63-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Rettungshubschrauber C11 ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (16 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE