Zum Thema:

04.09.2019 - 07:45Hubwagen­fahrer zwischen Stapler einge­klemmt12.07.2019 - 22:16Mit Atemschutz: Kellerbrand in einem Wohnhaus05.07.2019 - 18:04Deshalb kreist momentan der Hubschrauber über Fürnitz03.07.2019 - 18:56VS Fürnitz als „Ge­sunde Schule“ aus­gezeichnet
Leute - Villach
Die Störche, die sich in Fürnitz niedergelassen haben, werden bald auf ihrem Weg zu ihrem Überwinterungsplatz in Afrika sein.
Die Störche, die sich in Fürnitz niedergelassen haben, werden bald auf ihrem Weg zu ihrem Überwinterungsplatz in Afrika sein. © Leser

Letztes Zusammentreffen in diesem Jahr?

Plötzlich stand ein Storch vorm LKW

Fürnitz – Bereits im April berichteten wir über vier Störche, die sich in Fürnitz niedergelassen haben. Es waren die ersten Störche in der Region seit mehreren Jahrzehnten. Ein LKW-Fahrer konnte vor kurzem einen Blick auf einen der Störche werfen. In diesem Jahr wird es wohl eines der letzten Zusammentreffen mit den Tieren gewesen sein, denn die machen sich bald auf den Weg nach Afrika.

 1 Minuten Lesezeit (195 Wörter) | Änderung am 17.08.2019 - 11.07 Uhr

Vor kurzem meldete sich eine Leserin bei uns und schickte uns mehrere Fotos eines Storchs. Ihrem Vater war das Tier am gestrigen Freitag, dem 17. August, vormittags in Fürnitz vor den LKW gelaufen. Natürlich hielt der LKW-Fahrer, Richard Gaggl, sofort an und beobachtete und fotografierte den Storch.

Bereit für Reise nach Afrika

Im April berichteten wir bereits über die vier Störche, die sich in Fürnitz niedergelassen haben. Normalerweise brüten die Tiere von März bis Juni. Danach werden die geschlüpften Jungen im Nest versorgt, bis sie kräftig genug sind, eigene Flugversuche zu starten. Im Juli sind die Jungen dann täglich mit Flugübungen beschäftigt. Mitte August ist es dann soweit und die ganze Storchenfamilie verlässt das Nest um zum Überwinterungsplatz nach Afrika zu fliegen.

Das Zusammentreffen von Richard Gaggl mit dem Storch könnte daher eines der letzten in diesem Jahr gewesen sein. Da Störche jedoch normalerweise in der nächsten Saison zu ihren alten Nestern zurückkehren, ist ein Wiedersehen mit den Tieren sehr wahrscheinlich.

ANZEIGE
Der Storch war vor dem LKW gelandet in Fürnitz gelandet.

Der Storch war vor dem LKW gelandet in Fürnitz gelandet. - © Leser

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (94 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE