Zum Thema:

05.12.2019 - 12:18Mehrere tausend Haus­halte waren ohne Strom20.11.2019 - 10:29Bei diesem Appartement­haus kannst du deine eigenen Ideen verwirklichen18.11.2019 - 13:01100-jährliches Hochwasser: Ausnahme­zustand rund um den Faaker See17.11.2019 - 12:58Faaker See, Drau, Finkenstein: Hochwasser­alarm im Raum Villach
Aktuell - Villach
© 5min

Großaufgebot an Einsatzkräften

Urlauber retteten 70-Jährigen vor dem Ertrinken

Faaker See – Am Faaker See wurde heute am Nachmittag eine Person als vermisst gemeldet. Die Wasserrettung, Polizei und Feuerwehren waren im Einsatz, um die abgängige Person zu finden. Ein 70-Jähriger Belgier ist aus bisher ungeklärter Ursache untergegangen. Urlaubsgäste konnten den Mann retten und an Land bringen.

 1 Minuten Lesezeit (161 Wörter) | Änderung am 17.08.2019 - 19.49 Uhr

Vor Kurzem war ein Großaufgebot an Einsatzkräften am Faaker See unterwegs, um eine vermisste Person zu finden. Die Wasserrettung Faak am See befand sich im Einsatz, ebenso die Polizei und mehrere Feuerwehren.

Mann ist untergegangen

Laut Auskunft der Polizei ist ein 70-jähriger belgischer Staatsangehöriger für ein paar Minuten untergegangen. Ein 56 Jahre alter niederländischer Staatsbürger wurde durch Rufe darauf aufmerksam, schwamm zu dem bereits Untergegangenen und konnte ihn aus einer Tiefe von ca. 5 bis 6 Metern bergen. Mit Unterstützung anderer Badegäste konnte man den Mann ans Ufer bringen und sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen beginnen. Diese wurden von einem anwesenden Arzt aus Villach und mehreren Wasserrettern der Einsatzstelle Faak am See, auch unter Einsatz eines Defibrillators durchgeführt. Anschließend wurden die Maßnahmen vom NAW Team und der RTW Besatzung fortgesetzt. Nach der Stabilisierung des Verunfallten wurde er von der Rettung in das LKH Villach gebracht. Zu seinem Zustand ist noch nichts Genaueres bekannt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (45 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE