Weitere Artikel:

16.09.2019 - 10:44Weil Männer keine Damen­taschen tragen16.09.2019 - 10:24Sichtschutz – FF Arnoldstein gibt Gaffern keine Chance16.09.2019 - 09:48„Miteinand“ im Leben und der Kunst16.09.2019 - 08:42Die „Mädchenschule“ schließt ihre Pforten16.09.2019 - 07:3785 km/h zu schnell: Polizei schnappt zwei Raser
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © 5min

Radfahrerin schwer verletzt:

Cabriofahrer touchierte Radfahrerin und fuhr einfach weiter

Heiligenblut – Heute gegen 14 Uhr kollidierte ein Lenker mit einer Radfahrerin, doch statt zu helfen, fuhr der Cabriofahrer einfach weiter und machte sich aus dem Staub.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (112 Wörter) | Änderung am 17.08.2019 - 19.45 Uhr

Eine 48 Jahre alte italienische Staatsangehörige fuhr heute gegen 14 Uhr mit ihrem Rennrad von Heiligenblut in Richtung Winklern. Im Bereich Großkirchheim wurde sie von einem PKW, der in dieselbe Richtung unterwegs war, angefahren. Wie die Polizei ermitteln konnte, versuchte der unbekannte Fahrzeuglenker vor dem Zusammenprall noch stark zu bremsen, prallte aber gegen die Radfahrerin.

Lenker flüchtete

Der Lenker des PKW ergriff nach dem Unfall sofort die Flucht und verließ den Unfallort. Zeugenaussagen zufolge soll es sich um ein weißes VW Golf Cabrio mit blauer Kennzeichentafel handeln. Die Lenkerin des Rennrades erlitt bei dem Sturz schwere Verletzungen und wurde nach der Erstversorgung vom Rettungshubschrauber C7 in das BKH Lienz geflogen.

Kommentare laden
ANZEIGE