Zum Thema:

15.09.2019 - 21:19KAC musste sich in Wien geschlagen geben15.09.2019 - 19:51Sirenenalarm: Box in Gefahren­stofflager stand in Flammen15.09.2019 - 17:55Voller Erfolg: Das war die 86. Herbst­messe in Klagenfurt15.09.2019 - 17:42Einbrecher drangen in Einfamilien­haus ein
Sport - Klagenfurt
© KK

Trotz stark veränderter Aufstellung:

EC KAC feiert Sieg beim 21. Pavol Zábojník-Gedenk­turnier

Klagenfurt – Der EC-KAC gewann am Samstagabend, den 17. August 2019, gegen HKM Zvolen auch sein drittes Testspiel der Saison. Mit einem 2:1-Erfolg gegen die Gastgeber holten sich die Rotjacken ungeschlagen die 21. Auflage des Pavol Zábojník-Gedenkturniers.

 2 Minuten Lesezeit (259 Wörter)

Trotz stark veränderter Aufstellung bezwangen die Rotjacken am Samstagabend, den 17. August 2019, auch Gastgeber HKM Zvolen und holten sich somit den Sieg beim 21. Pavol Zábojník-Gedenkturnier. Nach den beiden überzeugenden Siegen am Donnerstag und Freitag gewährte der Trainerstab des EC-KAC im dritten Spiel innerhalb von drei Tagen einer Reihe an Stammkräften eine Verschnaufpause. Aus dem Farmteam rückten Florian Vorauer, Michael Kernberger, Kele Steffler und Philipp Kreuzer auf.

Zwei Treffer für die Rotjacken

Wie schon im Freitagsspiel blieben zwingende Torchancen auch in den Anfangsminuten dieser Partie Mangelware. Den ersten Treffer der Partie schaffte Patrick Harand im zweiten Drittel: Siim Liivik wühlte sich von zwei Gegenspielern bedrängt den Torraum entlang, drückte die Scheibe in Richtung Kasten, sodass sie via Torhüter am linken Faceoff-Kreis am Schläger von Patrick Harand landete, der sie hoch in die lange Ecke setzte. Als die Klagenfurter wenig später mit einem Mann mehr am Eis standen, schlugen sie aus dem numerischen Vorteil Kapital: Eine schöne Kombination über Thomas Hundertpfund und Johanne Bischofberger, der sich neben dem Pfosten stehend an den Torraum schob und dann mit der Rückhand querlegte, vollendete Marco Richter aus kurzer Distanz zum 2:0 aus rot- weißer Sicht.

Gewinner des Pavol Zábojník-Gedenkturniers

Doch die Hausherren antworteten prompt: Einen mehrfach abgefälschten Fernschuss drückte Rastislav Špirko aus kürzester Distanz über die Linie, Zvolens Rückstand war halbiert. Trotzdem bezwangen die Rotjacken auch den HKM Zvolen und kürten sich damit ungeschlagen zum Gewinner der 21. Auflage des Pavol Zábojník-Gedenkturniers.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (11 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE