Zum Thema:

16.09.2019 - 10:44Geschnappt: Er fiel auf, weil er eine Damen­tasche trug16.09.2019 - 07:3785 km/h zu schnell: Polizei schnappt zwei Raser15.09.2019 - 19:51Sirenenalarm: Box in Abfall­bewirtschaftungs­anlage in Flammen15.09.2019 - 17:55Voller Erfolg: Das war die 86. Herbst­messe in Klagenfurt
Aktuell - Klagenfurt
Das Fenster zur Wohnung musste von außen geöffnet werden um den defekten Rauchmelder auszuschalten.
Das Fenster zur Wohnung musste von außen geöffnet werden um den defekten Rauchmelder auszuschalten. © BF Klagenfurt

16 Mann im Einsatz:

Defekter Brand­melder alarmierte Feuerwehr

Klagenfurt – Gegen 16.20 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Klagenfurt zu einem Einsatz im Klagenfurter Stadtgebiet alarmiert. Ein Rauchmelder in einer Wohnung schlug Alarm und 16 Einsatzkräfte rückten aus.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (110 Wörter) | Änderung am 18.08.2019 - 19.34 Uhr

„Am Einsatzort angekommen, mussten wir feststellen, dass niemand von den Wohnungsbesitzern anwesend war“, erklärte Einsatzleiter Wolfgang Germ von der Berufsfeuerwehr Klagenfurt gegenüber 5-Minuten-Villach. Ein Fenster musste daher von den Einsatzkräften von außen geöffnet werden, um sich Zutritt zur Wohnung zu verschaffen. Dabei konnte festgestellt werden, dass es sich bei dem Alarm um einen Fehlalarm handelte und der Rauchmelder defekt war.

Diesmal habe es sich um einen Fehlalarm gehandelt, aber Germ ist von der Wichtigkeit von Rauchmeldern weiterhin überzeugt: „Diese Rauchmelder retten Leben!“ Der Einsatz in Klagenfurt dauerte etwa eine halbe Stunde. Danach konnten die 16 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Klagenfurt wieder in die Zentrale einrücken.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (34 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE