Zum Thema:

15.09.2019 - 12:25Um 82 km/h zu schnell: „Sorry musste zum Seminar“15.09.2019 - 10:48Schiff Ahoi! Auf zu deiner Traum Kreuzfahrt mit TUI Cruises15.09.2019 - 09:14Zehn Flüchtlinge von Polizei festgenommen14.09.2019 - 15:28Noch bis 22 Uhr: Street­food be­geistert Villacher Fein­schmecker
Aktuell - Villach
Der Wagen stand drei Tage ohne Kennzeichen in der Villacher Innenstadt. Heute wurde er abgeschleppt, der Fahrzeugbesitzer hatte jedoch etwas dagegen.
Der Wagen stand drei Tage ohne Kennzeichen in der Villacher Innenstadt. Heute wurde er abgeschleppt, der Fahrzeugbesitzer hatte jedoch etwas dagegen. © 5min.at

Wüste Szenen bei Auto-Abschleppung:

„I schmeiß eich alle in de Drau!“

Villach – Unglaubliche Szenen in der Innenstadt. Ein Mann rastete aus, weil sein PKW, der seit drei Tagen ohne Kennzeichen in der Villacher Innenstadt stand, abgeschleppt wurde. Seinen Beschimpfungen fielen nicht nur die anwesenden Polizeibeamten zum Opfer, sondern auch unsere Redakteurin vor Ort wurde vom wütenden PKW-Besitzer angegriffen.

 3 Minuten Lesezeit (391 Wörter) | Änderung am 19.08.2019 - 12.07 Uhr

Ein blauer Peugeot ohne Nummerntafeln stand seit drei Tagen auf einem Parkplatz direkt in der Villacher Innenstadt. Auch unsere Leser hatten sich schon bei uns gemeldet und gefragt, was es mit dem Fahrzeug auf sich habe. Grund genug für uns, die Sache genauer unter die Lupe zu nehmen. Eine Redakteurin machte sich daher auf zum Parkplatz, um sich das Auto genauer anzusehen. „Dann kam plötzlich der Besitzer“, erzählt sie.

ANZEIGE
Der Wagen stand ohne Nummerntafeln in der Innenstadt. Auch unsere Leser fragten sich schon, was es mit dem PKW auf sich hat.

Der Wagen stand ohne Nummerntafeln in der Innenstadt. Auch unsere Leser fragten sich schon, was es mit dem PKW auf sich hat. - © 5min.at

Wagen musste abgeschleppt werden

Der Mann, der sich als Besitzer des blauen Peugeot herausstellte, habe dann damit begonnen, unsere Redakteurin am Anfertigen von Fotos zu hindern. Ein anwesender Polizeibeamter erklärte dem Fahrzeugbesitzer dann vor Ort, dass der Wagen nun abgeschleppt werde. Wir haben mit Major Stephan Brozek von der Villacher Polizei über den Vorfall gesprochen. „Die Nummerntafeln des Wagens wurden bereits am Freitag von der Polizei entfernt“, erklärte Brozek im Gespräch mit 5-Minuten. Vom Besitzer hätte seitdem die Abschleppung des Fahrzeugs organisiert werden müssen. Da dies jedoch nicht passiert war, musste, so Brozek, die Polizei und die Abschleppfirma Tafrent für die Abschleppung sorgen.

PKW-Besitzer rastete aus

Den Abschleppvorgang wollte der Besitzer des Fahrzeuges jedoch nicht einfach so über sich ergehen lassen. Lauthals beschimpfte er die anwesenden Polizisten und unsere Redakteurin. „Ihr seid alles Vollidioten!“, oder „Die Polizisten sind Schweine!“ war von ihm zu hören. Auch Drohungen wie „I schmeiß eich alle in de Drau!“, rief er den Beamten und unserer Redakteurin entgegen. Der Mann versuchte sogar, das Handy unserer Redakteurin aus deren Hand zu schlagen.

Während des Abschleppvorgangs kam der Mann immer wieder an den Parkplatz und machte eine Szene. „Nach einer Abmahnung verschwand er kurz, kam aber mehrfach zurück und regte sich dann erneut bei dem Polizisten auf“, erzählt unsere Redakteurin. Die Beamten der Polizei verhielten sich professionell und gingen nicht auf die Beschimpfungen des Fahrzeugbesitzers ein.

ANZEIGE
Mehrfach versuchte der Fahrzeugbesitzer, den Abschleppvorgang zu verhindern.

Mehrfach versuchte der Fahrzeugbesitzer, den Abschleppvorgang zu verhindern. - © 5min.at

Wagen konnte abgeschleppt werden

Nach etwa einer halben Stunde konnte die Situation beruhigt werden. Der Wagen wurde erfolgreich abgeschleppt. Ob dem wütenden Fahrzeugbesitzer eine Anzeige wegen Beamtenbeleidigung oder andere rechtliche Folgen drohen, ist derzeit noch ungewiss.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (209 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE