Zum Thema:

17.09.2019 - 16:01Drei Einbrüche in einer Nacht: Täter stahl Bargeld aus PKW03.09.2019 - 10:01Offizier nach Gerichts­verhandlung freige­sprochen01.09.2019 - 14:09Auf die Plätze, fertig, los – Auf zum Kärnten Marathon23.08.2019 - 11:44Mit dem Tode bedroht: „Habt´s ein Problem damit?“
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Jugendlicher bedrohte Mutter und Bruder

Mit Samurai­schwert Türe durchstochen

Feldkirchen – Ein 18-jähriger Jugendlicher bedrohte gestern seine Mutter und seinen Bruder und stach aus Aggression mit seinem Samuraischwert mehrmals durch seine Zimmertüre. Die Polizei konnte mehrere Schwerter und Messer bei ihm sicherstellen.

 1 Minuten Lesezeit (143 Wörter)

Ein 18-jähriger Feldkirchner bedrohte am 19. August 2019 um 20.35 Uhr im gemeinsamen Wohnhaus in Feldkirchen seine 56-jährige Mutter und seinen Bruder, indem er alle im Zuge eines Streites beschimpfte und anschließend, nachdem er sich in seinem Zimmer eingeschlossen hatte, mit einem Samuraischwert von innen gegen die Tür stach und diese auch mehrmals durchstach. Verletzt wurde dabei niemand. Anschließend verließ er vermeintlich das Haus und versteckte sich. Nach einer Suchaktion, bei dem der Polizeihubschrauber „Libelle Flir“ und ein Diensthund zum Einsatz kamen, im Nahbereich des Hauses und im nahegelegenen Waldstück, konnte der Beschuldigte im Keller des Hauses aufgefunden und festgenommen werden. Im Haus konnten anschließend einige Schwerter und Messer sichergestellt werden. Der Beschuldigte ist zur Tat geständig und wird auf freien Fuß der StA Klagenfurt zur Anzeige gebracht. Es wurde eine Wegweisung und ein Betretungsverbot gegen ihn ausgesprochen.

Kommentare laden
ANZEIGE