Zum Thema:

22.09.2019 - 20:553:1 Niederlage für den VSV21.09.2019 - 21:41Schwer verletzt: 77-Jährige stürzte aus Rikscha21.09.2019 - 20:22Betty Buttersky liest aus ihrem neuen Liebes­roman21.09.2019 - 17:57Diebe stahlen Gerät­schaften um mehrere tausend Euro
Aktuell - Villach
"Der Mann fing an uns nachzulaufen, wie ein Verrückter." © 5min.at

In der Klagenfurter Straße:

Leserin warnt: „Ein Mann hat uns ver­folgt“

Villach – Schnell etwas zu essen holen und dann gemütlich den Tag ausklingen lassen. Was klingt, wie ein gewöhnlicher Montagabend, wurde gestern, am 19. August 2019, für zwei 5 Minuten Leser zum Alptraum. "Mein Freund und ich waren gerade am Rückweg zu unserem Auto, als wir bemerkten, dass ein Mann auf uns zukam."

 2 Minuten Lesezeit (275 Wörter)

Die geschockte 5 Minuten Leserin war am Montag, den 19. August 2019, gegen 22.30 Uhr, gemeinsam mit ihrem Freund in der Klagenfurter Straße unterwegs. Die zwei waren gerade am Rückweg zu ihrem Auto, als sie einen Fremden bemerkten, der direkt auf das Fahrzeug zukam. Die beiden flüchteten ins Auto.

„Wir dachten, er schlägt uns gleich die Scheibe ein“

Der Unbekannte ging in weiterer Folge zur Fahrerseite des PKW. „Er schaute uns merkwürdig an“, beschreibt die Leserin den Vorfall. Laut der Frau hielt der Fremde einen spitzen Gegenstand zwischen den Fingern. „Wir dachten, er schlägt uns gleich die Scheibe ein“, schildert sie gegenüber 5 Minuten. Aus Angst forderte sie ihren Freund auf loszufahren.

„Der Mann fing an uns nachzulaufen“

Doch damit war es nicht vorbei. „Der Mann ging uns mitten auf der Straße nach“, erzählt die Frau. Zudem bemerkten sie und ihr Freund zwei Frauen, welche auf denselben Weg zu Fuß unterwegs waren. „Wir haben angehalten und ihnen gesagt, dass sie aufpassen sollen“, so die Leserin. Ein Blick durch die Heckscheibe des Autos sorgte für einen erneuten Schreck: „Der Mann fing an uns nachzulaufen, wie ein Verrückter.“

„Die Polizei hielt den Mann an“

Die Leserin und ihr Freund haben in weiterer Folge die Polizei auf den Mann aufmerksam gemacht. „Die Beamten hielten den Mann dann an und wir fuhren weiter“, erzählt sie gegenüber 5 Minuten. Das Stadtpolizeikommando Villach hat zu dem Vorfall keine Anzeige vorliegen. Trotzdem möchte die Leserin andere warnen: „Frauen sollten in dieser Gegend nicht mehr alleine unterwegs sein. Wer weiß, was dieser Mann wollte“, so die Leserin gegenüber 5 Minuten.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (376 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE