Zum Thema:

23.08.2019 - 11:18Mann wollte von seinem Geliebten 70.000 Euro kassieren20.02.2019 - 16:22Okkultes Trio: Haus der Haupt­verdächtigen ver­steigert09.12.2018 - 15:12„Seherin“ wird zum Thema bei „Thema“27.11.2018 - 12:51Betrug, Brandstiftung, Mord
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © 5min.at

Brandstiftung, Betrug und Mord

Anklage gegen ok­kultes Trio er­hoben

Klagenfurt – Drei Brandstiftungen, schwerer Betrug und Mord: Gegen das okkulte Trio aus Umberg wurde heute, am 22. August 2019, eine Anklage von der Staatsanwaltschaft erhoben.

 1 Minuten Lesezeit (168 Wörter)

Mehrere Brandstiftungen, schwerer Betrug und sogar einen Mord: Ende November 2018 wurden durch eine Brandserie die Taten eines okkulten Trios aufgedeckt. Heute, am 22. August 2019, wurde eine Anklage von der Staatsanwaltschaft erhoben.

Brandstiftung, Betrug und Mord

Den mutmaßlichen Täterinnen werden unter anderem Brandstiftung, Betrug und der Mord an einer Villacherin vorgeworfen. Es gilt die Unschuldsvermutung. Wie Medien berichten, wird die Drahtzieherin, eine 48-jährige Frau, wegen der Anstiftung zum Mord angeklagt. Ausgeführt soll diesen eine 44-Jährige haben. Die dritte im Bunde, eine 61-jährige Frau, wird, laut Medienberichten, wegen schwerem gewerbsmäßigem Betrug sowie Mittäterschaft zur Brandstiftung angeklagt.

Prozess voraussichtlich im Oktober

Die Anklagen sind noch nicht rechtskräftig. Ein Prozess soll voraussichtlich im Oktober 2019 stattfinden. Sowohl die 48-jährige, als auch die 44-jährige Frau sind seit Dezember 2018 in U-Haft. Wie Medien berichten, wurde für die beiden eine Einweisung in eine psychiatrische Anstalt beantragt. Sie sollen an einer Persönlichkeitsstörung leiden. Die 61-Jährige wurde erst vor kurzem aus der U-Haft entlassen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (18 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (6 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE