fbpx

Zum Thema:

23.02.2020 - 12:02Asche entzündete sich: Feuerwehren verhinderten Waldbrand20.02.2020 - 18:53100 Liter Hydraulik­öl flossen auf Spittaler Park­platz17.02.2020 - 07:16Brandalarm: Kleintransporter ging in Flammen auf15.02.2020 - 19:58Brandeinsatz: Bewohner ver­suchte die Flam­men zu löschen
UPDATE | Aktuell - Villach
Aufgrund eines technischen Gebrechens verlor ein LKW zirka 40 bis 60 Liter Hydrauliköl.
Aufgrund eines technischen Gebrechens verlor ein LKW zirka 40 bis 60 Liter Hydrauliköl. © FF Fürnitz

Technisches Gebrechen:

LKW verlor liter­weise Hydraulik­öl im Orts­gebiet

Korpitsch – Am Montag, den 26. August 2019, um 15.16 Uhr, wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gödersdorf und der Freiwilligen Feuerwehr Fürnitz zu einem Einsatz ins Ortsgebiet von Korpitsch alarmiert. Aufgrund eines technischen Gebrechens verlor ein LKW mehrere Liter Hydrauliköl. 

 1 Minuten Lesezeit (120 Wörter) | Änderung am 26.08.2019 - 19.39 Uhr

Am Montag, den 26. August 2019, gegen 15.20 Uhr war eine Firma in Riegersdorf mit dem Abtragen von Heckensträuchern beschäftigt. Nachdem ein LKW mit den Hecken beladen war und wegfahren wollte, löste sich der Flansch der Hydraulikpumpe.

LKW verlor rund 100 Liter Hydrauliköl

Aufgrund des technischen Gebrechens verlor der LKW rund 100 Liter Hydrauliköl. Diese rannen aus dem Tank auf die asphaltierte Gemeindestraße. Die Kameraden der FF Fürnitz sowie der FF Gödersdorf konnten das ausgelaufene Öl binden und somit eine Umweltgefährdung abwenden. Erdreich wurde keines kontaminiert. Um 16.30 Uhr konnte die Gemeindestraße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die Feuerwehren standen mit insgesamt 24 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (32 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE