Zum Thema:

24.05.2019 - 15:11Kärnten investiert Millionen in agrarische Ausbildung04.01.2017 - 19:03Die besten Hotels 2017!12.10.2016 - 08:591x Gold, 1x Silber
Leute - Villach
© Mountain Resort Feuerberg

Nach Millionen Investition:

Das neue Gesicht des Feuerbergs: Sonnenbad, Skypool & Mehr

Gerlitzen Alpe – Nach vier Monaten Bauzeit wurde mit Beginn des heurigen Sommers der bislang größte Umbau abgeschlossen. Die Feuerberg Bade- und Wohlfühlwelt wurde großzügig ausgebaut, ein neues Massagezentrum entstand und die Restaurants wurden erweitert. Investiert wurden ca. 8 Millionen Euro, mehr als die Hälfte wurde eigenfinanziert. 

 2 Minuten Lesezeit (325 Wörter)

Große Veränderungen im Mountain Resort Feuerberg. Mit der Eröffnung des neuen „Sonnenbads“ im Sommer 2019 ist das Mountain Resort Feuerberg um drei weitere Pools und eigenen Kinderbereich reicher.

Skypool, Wellnessbereich und Mehr

Neben zwei großen Indoor Pools ist der „Skypool“ das neue Highlight am Feuerberg. Er schwebt in luftiger Höhe mitten in der Glasfassade des Sonnenbades. Ebenfalls im neuen Gebäudetrakt untergebracht ist das neue Wellnesszentrum, das im Zuge des Umbaus den Namen „MEIN SEIN“ erhalten hat. Helle Räume mit bester Ausstattung bieten eine angenehme Umgebung für wohltuende Anwendungen. „Mit dem Bau des Sonnenbads schließt sich für uns ein Kreis. Es war ein lang gehegter Wunsch, an diesem wunderschönen Ort unseren Gästen ein rundum schönes Resort zu bieten. Den begeisterten Rückmeldungen unserer Gäste nach zu schließen ist dieser Wunsch nach vielen Jahren des Bemühens nun in Erfüllung gegangen“, schwärmt Hotelchef Erwin Berger.

Das ultimative Wellnessparadies

Die Kinderbadewelt „Aquafix“ begeistert Groß und Klein mit einer 40 Meter langen Wasserrutsche und einem 1,20 Meter flachen Kinderpool. Insgesamt bietet „Kärntens Badewelt am Berg“ jetzt ca. 4.500 Wellness-Quadratmeter mit 12 Pools, Almsee (solartemperiert von Juni bis August), Wasserrutsche, 11 Saunen und 16 Ruheoasen. Auch im Restaurant gab es große Veränderungen. So wurden 2 Restaurants neu gebaut und bestehende Restaurantbereiche neu gestaltet. Ebenso neu: Die Feuerberg Raritäten-Vinothek.

Nur das Beste ist gut genug

Die Bauzeit betrug vier Monate – drei Monate Bauphase und ein Monat Innenausbau. Für die Planung verantwortlich zeigten sich die Architekten Andrea und Herwig Ronacher sowie Hotel & Spa archiFAKTUR. Die Bauleitung lag in den bewährten Händen der Freunschlag & Ronacher ZT GmbH. Außerdem waren zahlreiche Kärntner Top-Firmen angefangen von der Firma Kostmann, über Spitzer und Stolz Installationen, Elektro Maschke bis zu den exzellenten Zimmerern und Tischlern der Firmen Pichler und Schabus am Umbau beteiligt. Poolbau und -technik übernahmen die Firmen Heidenbauer und GWT.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (531 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE