Zum Thema:

22.09.2019 - 20:553:1 Niederlage für den VSV21.09.2019 - 21:41Schwer verletzt: 77-Jährige stürzte aus Rikscha21.09.2019 - 20:22Betty Buttersky liest aus ihrem neuen Liebes­roman21.09.2019 - 17:57Diebe stahlen Gerät­schaften um mehrere tausend Euro
Aktuell - Villach
Die Exekutive hat sich mit einem umfangreichen Einsatzkonzept, auf die European Bike Week vorbereitet.
Die Exekutive hat sich mit einem umfangreichen Einsatzkonzept, auf die European Bike Week vorbereitet. © 5min.at

European Bike Week 2019

Verkehrs­situation und Straßen­sperren zur Bike Week

Villach & Faaker See – In der Zeit vom 3. bis zum 8. September 2019 findet rund um den Faaker See zum 22. Mal die „European Bike Week“ statt. Seitens des Veranstalters werden an die 75.000 Biker und 100.000 Besucher erwartet. Am Donnerstag, den 29. August 2019, gab die Polizei erste Infos zur Verkehrssituation im Veranstaltungsbereich bekannt.

 6 Minuten Lesezeit (729 Wörter)

Die Exekutive hat sich mit einem umfangreichen Einsatzkonzept, auf die European Bike Week vorbereitet. Wie schon in den letzten Jahren wird es rund um den Faaker See eine Einbahnführung geben. Diese erfolgt gegen den Uhrzeigersinn. Die Einbahnregelung um den See wird ab Dienstag, den 3. September 2019, ab 10 Uhr, aktiviert.

Straßensperren während der European Bike Week

Zudem wurden bereits im Vorhinein einige Straßensperren angekündigt. Diese gelten ebenfalls von Dienstag, den 3. September, ab 10.00 Uhr, bis Sonntag, den 8. September 2019, bis 12.00 Uhr.

Alle Straßensperren im Überblick:

  • L53  Faaker Seeufer Landesstraße
  • B84 Faaker See Straße

Ausgenommen sind Veranstaltungsteilnehmer (Biker), Zubringerdienste (zwischen 5 Uhr und 10 Uhr sowie Fahrzeuglenker mit Zufahrtsgenehmigungen. Außerdem Betriebe und deren Mitarbeiter mit Zufahrtsgenehmigungen, Shuttle-Busse, Linienverkehr, Taxis mit Zufahrtsberechtigung, Fahrradverkehr sowie Einsatzfahrzeuge. Die Zufahrt für Berechtigte und Anrainer mit Zufahrtsberechtigung ist aus allen Richtungen, nur im Sinne der Einbahnregelung möglich.

Schwerpunktkontrollen angekündigt

Neben der sicherheits- und ordnungspolizeilichen Überwachung wurden außerdem Verkehrs-Schwerpunktkontrollen angekündigt. Unter anderem werden vermehrt die Helmtrageverordnung sowie die Fahrgeschwindigkeit kontrolliert. Auch Alkoholkontrollen, technische Kontrollen und Lärmkontrollen wird es geben. Zudem werden Halte- und Parkverbote überwacht. Dazu wird ausdrücklich angemerkt, dass diese Kontrollen ausschließlich der Sicherheit von Veranstaltungsteilnehmern, Anrainern und Gästen dienen.

Gebt auf eure Wertsachen Acht

Da es in den letzten Jahren immer wieder zu Diebstählen aus Zelten gekommen ist, wird die Polizei auch heuer wieder die Campingplätze verstärkt überwachen und appelliert an alle Camperinnen und Camper:

Tipps der Polizei:

  • Lasst keine Wertsachen im Zelt oder Wohnwagen zurück
  • Verwahrt die Geldbörse während des Schlafens am Körper oder im Schlafsack
  • Deponiert eure Wertsachen nach Möglichkeit im Tresor des Unterkunftsgebers
  • Legt Jacken und Taschen nie unbeaufsichtigt ab
  • Behaltet  die Umgebung eures Zeltes oder Wohnwagens im Auge (Nachbarschaftshilfe) und meldet verdächtige Vorgänge umgehend der Polizei (Polizeiinspektion Faak am See, Tel.: 059133-2254, bzw. Notrufnummer 133 und 112).

Zusätzlich wird allen Bikerinnen und Bikern eindringlich angeraten, ihre Motorräder sorgfältig gegen Diebstahl zu sichern.

Mit dem Shuttle-Bus zur Veranstaltung

Shuttle-Busse verkehren zu niedrigen Tarifen und in kurzen Zeitintervallen im gesamten Veranstaltungsgelände sowie auch vom bzw. ins Zentrum der Stadt Villach.

Empfohlene Parkflächen für Besucher mit PKW und Bikes:

  • zwei Großparkplätze im Bereich der Pogöriacher Straße
  • ein Großparkplatz neben der Faaker See Straße in Ledenitzen (vor der Schiestl-Kreuzung aus Ledenitzen kommend)
  • ein Großparkplatz neben der Faaker See Straße in Drobollach bei der westlichen Ortseinfahrt
  • Ersatzparkplätze (Finkenstein und Ledenitzen beim Friedhof) bei Schlechtwetter mit Shuttleverkehr zum Veranstaltungszentrum

Highlight ist die Bikeparade

Als Höhepunkt der Motorradwoche findet, am Samstag, den 7. September 2019, ab 12 Uhr, die Bikeparade statt. Während der Parade gibt es ein Fahrverbot in beiden Richtungen. Davon ausgenommen sind lediglich Motorräder. Die Sperre gilt für die Zeitdauer von mindestens 15 Minuten vor der Paradespitze bis zur Vorbeifahrt der Paradeschlussfahrzeuge. Die Streckenlänge beträgt 87,4 Kilometer und wird für die Gesamtdauer, rund drei Stunden, von Beamten der Landesverkehrsabteilung begleitet und gesichert.

Alle Fahrverbote im Überblick:

Die betroffenen Straßenzüge werden im Verlauf der Parade in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.

  • Rosental Straße von der Kreuzung mit der Pogöriacher Straße bis zur Kreuzung mit der Finkensteiner Straße in Gödersdorf ab 11.30 Uhr.
  • Finkensteiner Straße, Warmbader Straße, Italiener Straße, Pestalozzistraße, 10.-Oktober Straße, Hauptplatz, Bahnhofstraße, Bahnhofplatz, Willroider Straße, Steinwender Straße, Genotteallee, Vassacher Straße, Drautal Straße, Ossiacher Straße bis Feldkirchen
  • B 94 Ossiacher Straße bis L 49 Ossiacher Straße (Rabensdorf bis Villach)
  • Ossiacher Südufer Straße, Kärntner Straße bis Lind ob Velden
  • die gesamte Selpritscher Straße
  • die Rosegger Straße ab der Kreuzung mit der Selpritscher Straße bis zur Einmündung in die Faaker See Straße
  • Auf der A 10 Tauern Autobahn im Bereich der Anschlussstelle Villach – Ossiacher See ist am 8. September 2018 in der Zeit von 12.15 Uhr bis 15 Uhr die Abfahrt auf die B 94 sowie die Auffahrt von der B 94 auf die A 10 in beiden Fahrtrichtungen für den gesamten Verkehr gesperrt.
  • Weiters wird am 8. September 2019 in der Zeit zwischen 13 Uhr und 15 Uhr auf der A2 Südautobahn im Bereich der Anschlussstelle Wernberg die Ab- und Auffahrt zur Kärntner Straße  für den gesamten Verkehr gesperrt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (25 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE