Weitere Artikel:

16.09.2019 - 10:44Geschnappt: Er fiel auf, weil er eine Damen­tasche trug16.09.2019 - 10:24Sichtschutz – FF Arnoldstein gibt Gaffern keine Chance16.09.2019 - 09:48„Miteinand“ im Leben und der Kunst16.09.2019 - 08:42Die „Mädchenschule“ schließt ihre Pforten16.09.2019 - 07:3785 km/h zu schnell: Polizei schnappt zwei Raser
Leute - Kärnten
Wie lernt man richtig?
Wie lernt man richtig? © pixabay

Zum baldigen Schulstart:

Richtig Lernen leicht gemacht

Kärnten – Am 09. September gehts für die Kärntner Kinder wieder los, denn die Schule startet wieder. Egal ob Volksschule, Hauptschule oder Gymnasium, die Kinder und Jugendlichen verspüren immer mehr Druck beim Lernen. Wie man dem etwas Vorbeugen kann, erfährt ihr von uns.

 1 Minuten Lesezeit (225 Wörter)

Manche Schüler bekommen schon Magenschmerzen wenn sie nur an den kommenden Schulstart denken. Sie lernen einfach schwer und verlieren dadurch die ganze Freude an der Schule. Damit ihr eure Kinder beim Lernen unterstützen und motivieren könnt, haben wir einige Tipps zur erfolgreichen Konzentration zusammen gestellt.

Beide Hirnhälften miteinander verbinden

Wir haben zwei Hirnhälften, die rechte eher kreative Seite und die linke rationale, analytische denkende Hälfte. Am besten funktioniert unser Gehirn wenn wir beide Hälften vor dem Lernen miteinander verbinden. Eine leichte und auch lustige Übung für Kinder ist es mit der Hand oder auch bunten Tüchern eine liegende Acht in die Luft zu zeichnen, wenn die Augen auch noch der Hand folgen, wird das beste Ergebnis erzielt. Euer Kind wird entspannter und aufmerksamer an die Lernübungen gehen.

Pausen unbedingt einhalten

Zu viele Informationen auf einmal kann unser Gehirn auf Dauer nicht verarbeiten. Das heißt im Klartext, man lernt ab einer gewissen durchgehenden Lernzeit umsonst. Alle 30 bis 45 Minuten sollten Schüler eine Pause von 5 bis 15 Minuten einlegen. Außerdem teilen sie ihren Lernstoff am besten auf mehrere Tage auf. Frischluft und ein Glas Wasser unterstützen die Konzentration, auch ein angenehmer Duft kann das Gehirn anregen. So kann das neue Schuljahr gut starten! Habt ihr Schulkinder daheim und wie geht ihr denn mit Lernschwierigkeiten um?

Kommentare laden
ANZEIGE