fbpx

Zum Thema:

08.12.2019 - 21:34Sechster Sieg in Serie: KAC gewinnt 3:0 gegen HCB Südtirol07.12.2019 - 21:00KAC vor schwerem Spiel in Südtirol05.12.2019 - 15:23Advent-Freitag beim KAC – „Weih­nachtsspiel“ gegen Tabellenführer03.12.2019 - 21:41KAC geht in Wien als Sieger vom Eis
Sport - Klagenfurt
© KAC / Jannach

KAC gewinnt erneut

Souveräner Heimsieg in der Champions Hockey League

Klagenfurt – Obwohl eine Vielzahl an Torchancen ungenutzt blieb, feierte der EC-KAC am Samstagabend einen kaum gefährdeten 3:0-Heimerfolg über Frisk Asker, die Rotjacken bleiben damit Tabellenführer der Champions Hockey League-Gruppe A.

 3 Minuten Lesezeit (375 Wörter)

Der EC-KAC eröffnete seine Champions Hockey League-Kampagne bereits am Donnerstagabend mit einem umjubelten 3:2-Heimsieg gegen den finnischen Spitzenklub Tappara Tampere. Damit führten die Rotjacken nach dem ersten Spieltag (wie schon bei ihrer letzten CHLTeilnahme 2017/18) die Tabelle der Gruppe A an. Saisonübergreifend haben die Klagenfurter in der Königsklasse damit drei Siege auf eigenem Eis am Stück eingefahren, was dem EC-KAC auf europäischer Ebene zuletzt in der Spielzeit 1970/71 gelungen war.

Gleiche Aufstellung

Die Rotjacken boten für dieses zweite Heimspiel in der Champions Hockey League die exakt gleichen 22 Cracks auf wie beim Auftaktsieg gegen Tappara. Nicht zur Verfügung standen unverändert die Stürmer Niki Kraus (verletzt) und Lukas Haudum (angeschlagen). Zur gewohnten Rotation kam es innerhalb des Lineups: Stefan Geier, der am Donnerstag als 13. Stürmer ohne Eiszeit geblieben war, rückte an Stelle von Marco Richter in den Block mit Thomas Hundertpfund und Johannes Bischofberger. Zwischen den Pfosten stand beim EC-KAC erneut Lars Haugen.

Überblick

EC-KAC – Frisk Asker 3:0

Tore EC-KAC: Manuel Ganahl (07:45/Daniel Obersteiner, Nick Petersen) Matthew Neal (14:55/Manuel Ganahl, Clemens Unterweger/PP2) Matthew Neal (58:19/Nick Petersen, Andrew Kozek/PP1)

Aufstellung EC-KAC: Haugen (Madlener) // Comrie-Fischer, Harand-Schumnig, StrongUnterweger, Schnetzer // Neal-Koch-Kozek, Ganahl-Obersteiner-Petersen, S.GeierHundertpfund-Bischofberger, M.Geier-Liivik-Witting, Richter

KAC Tabellenführer

„Wir freuen uns über den Sieg, wissen aber, dass wir heute sicherlich nicht unser bestes Spiel gemacht haben. In den ersten beiden Abschnitten waren wir in der Umsetzung dessen, was wir uns vorgenommen hatten, zu undiszipliniert, das dritte Drittel war dann spielerisch gut bis sehr gut. Lars Haugen hat im Tor eine starke Partie gespielt und wir stehen am Ende mit drei weiteren Punkten da, das ist das Wichtigste“, so Petri Matikainen, EC-KAC Head Coach. Nach den beiden Auftaktsiegen gegen Tappara Tampere und Frisk Asker führt der EC-KAC nun die Tabelle der Gruppe A der Champions Hockey League an. Die Rotjacken halten – ebenso wie der EHC Biel-Bienne – bei sechs Zählern, die Klubs aus Finnland und Norwegen stehen hingegen noch gänzlich ohne Punkt da. Für die Klagenfurter warten in der kommenden Woche nun zwei harte Auswärtsbegegnungen: Am kommenden Freitag (18 Uhr österreichischer Zeit) gastieren sie beim finnischen Gruppenfavoriten in Tampere, am Sonntag (18.30 Uhr) wartet das neuerliche Duell mit dem norwegischen Champion.

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (61 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE