Zum Thema:

16.09.2019 - 10:44Geschnappt: Er fiel auf, weil er eine Damen­tasche trug16.09.2019 - 07:3785 km/h zu schnell: Polizei schnappt zwei Raser15.09.2019 - 19:51Sirenenalarm: Box in Abfall­bewirtschaftungs­anlage in Flammen15.09.2019 - 17:55Voller Erfolg: Das war die 86. Herbst­messe in Klagenfurt
UPDATE | Aktuell - Klagenfurt
Die neue Ampel wurde gestern installiert.
Die neue Ampel wurde gestern installiert. © 5min.at

Für Fußgänger

Vierspurige Gefahren­stelle: Neue Ampel in der Pischeldorfer Straße

Klagenfurt – Viele Klagenfurter haben die Baustelle an der Pischeldorfer Straße bei der Kreuzung Durchlaßstraße bestimmt schon bemerkt. Nun sind die Arbeiten angeschlossen. Eine neue Ampel geht heute Nachmittag in Betrieb sorgt für einen sicheren Fußgängerübergang vor der Kirche St. Theresia.

 3 Minuten Lesezeit (399 Wörter) | Änderung am 04.09.2019 - 15.50 Uhr

Seit gestern Nachmittag, dem 3. September 2019, steht die neue Ampel an der Pischeldorfer Straße. Seitens der Stadt Klagenfurt bekamen wir die Information, dass die Ampel heute am Nachmittag in Betrieb genommen wird. An der viel befahrenen Straße befand sich an dieser Stelle schon lange ein Zebrastreifen. Neuerungen bei den Richtlinien und Vorschriften für das Straßenwesen (RVS) besagen, dass sobald ein Schutzweg über zwei Fahrstreifen in eine Richtung reicht, eine Druckknopfampelanlage einzurichten ist. Den RVS-Empfehlungen kam die Stadt Klagenfurt nach.

„Der Schutzweg wird oft und viel genutzt“

Durch die neue Druckknopfampel wurde den Fußgängern die Überquerung noch einfacher und sicherer gemacht. Mithilfe eines Signalknopfes kann die Ampel aktiviert werden, die Autofahrer müssen stehen bleiben und der Weg über die Straße ist gefahrenlos möglich. „In der Kirche St. Theresia finden immer wieder Veranstaltungen statt und auch ein Kindergarten ist hier untergebracht, daher wird dieser Schutzweg oft und viel genutzt“, erfahren wir von Stadtrat Christian Scheider, zuständig für Straßenbau und Verkehr. Zudem wird die Pischeldorfer Straße vierspurig geführt, was immer wieder zu gefährlichen Situationen führt.

Ampelanlagen bei vierspurigen Straßen

„In Zusammenarbeit mit dem Land Kärnten und dem Kuratorium für Verkehrssicherheit sind derzeit mehrere Ampelanlagen bei vierspurigen Straßen geplant“, erfahren wir von Scheider. Die vierspurigen Straßen seien zu unsicher und unübersichtlich für den Verkehr und die Fußgänger. In den nächsten Wochen geht eine neue Ampelanlage in der Völkermarkter Straße beim Hotel Aragia, nahe der Trafik, in Betrieb. „Hier kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen – vor allem für ältere Menschen und Kinder“, so Scheider. Auch in der Salmstraße wird es demnächst eine neue Ampelanlage geben. „An dieser Stelle macht eine leichte Kurve den Bereich zusätzlich unübersichtlich und gefährlich“, sagt Scheider.

90.000 Euro in die neue Druckknopfampel investiert

Am Mittwochnachmittag, den 4. September 2019, erfolgte die offizielle Inbetriebnahme durch Verkehrsreferent Stadtrat Christian Scheider. Die Anlage ist im 24-Stunden-Betrieb. Wenn der Taster gedrückt wird, schaltet die Ampel auf Rot. Mehrere Programme stehen zur Auswahl, die sich dem Verkehrsfluss anpassen. In die neue Druckknopfampel wurden rund 90.000 Euro investiert.

ANZEIGE
Kontrollinspektor Ferdinand Pirmann, Harald Remy, Stefan Hornböck (Abt. SV), Verkehrsreferent Stadtrat Christian Scheider, Björn Polzer (Siemens) und Verkehrsausschuss-Obmann GR Andreas Skorianz.

Kontrollinspektor Ferdinand Pirmann, Harald Remy, Stefan Hornböck (Abt. SV), Verkehrsreferent Stadtrat Christian Scheider, Björn Polzer (Siemens) und Verkehrsausschuss-Obmann GR Andreas Skorianz. - © StadtPresse/Wajand

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (153 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE