Zum Thema:

18.09.2019 - 21:47Chaos in der Kärntner Bildungs­direktion?18.09.2019 - 20:52Warum diese Jugendlichen im Unterricht mit Tablets surfen dürfen17.09.2019 - 11:07Ossiacher See: Größter gratis See­zugang Kärntens kommt nun16.09.2019 - 16:45Heute schon gebaggert?
Politik - Villach
Eröffnung der Kärnten Lounge im Harley Village.
Eröffnung der Kärnten Lounge im Harley Village. © LPD Kärnten/Oskar Höher

Tourismus- und Industrie­land Kärnten:

Lounge präsen­tiert Kärn­ten beim Harley-Treffen

Faak am See – Am Mittwoch, den 4. September 2019, eröffneten Landeshauptmann Peter Kaiser, seine Stellvertreterin Gaby Schaunig und der Wirtschafts- und Tourismusreferent Landesrat Sebastian Schuschnig die Kärnten Lounge „Live – Work – Discover“ im Carinthian Corner im Harley Village.

 2 Minuten Lesezeit (328 Wörter)

Die sogenannte Kärnten Lounge ist eine Initiative der Kärnten Werbung, der Kärntner Betriebsansiedlungs- und Beteiligungsgesellschaft, der Tourismusregion Villach und des Carinthian International Clubs. Sie soll Kärnten beim Harley-Treffen nicht nur als Tourismus-, sondern auch als Industrieland vorstellen. „Kärnten ist lebenswert, besuchenswert und ansiedelungswert und mit dem Standortmarketing soll für alle Bereiche eine Weiterentwicklungsstrategie erarbeitet werden“, erklärt der LH Peter Kaiser. Die Bike-Week mit ihren über 100.000 Besuchern sei eine großartige Möglichkeit, unser Land darzustellen.

Lounge soll Kärnten präsentieren

In der neuen Kärnten Lounge würden Besucherinnen und Besucher nicht nur Informationen zum Tourismusangebot, sondern auch entsprechende Infos für den Arbeits-, Forschungs- und Wirtschaftsraum Kärnten erhalten. „Wir arbeiten dort, wo andere Urlaub machen“, betont LHStv.in Schaunig. Kärnten sei im internationalen Vergleich in seiner Kombination von touristischem Angebot plus Industrie- und Forschungsstandort führend. „Diese Lounge ist eine gute Gelegenheit, Kärnten als attraktives Gesamtprodukt zu präsentieren […]“, so Schaunig.

ANZEIGE
LHStv.in Gaby Schaunig, Trevor Barton (European Bike Week), LH Peter Kaiser und LR Sebastian Schuschnig.

LHStv.in Gaby Schaunig, Trevor Barton (European Bike Week), LH Peter Kaiser und LR Sebastian Schuschnig. - © LPD Kärnten/Oskar Höher

„Arbeit, Erholung, Innovation und Entwicklung zugleich erlebbar“

Der Wirtschafts- und Tourismusreferent Landesrat Sebastian Schuschnig ergänzt: „Kärnten ist nicht nur ein erfolgreiches Tourismusland, mit einer wunderschönen Kulturlandschaft, sondern entwickelt sich auch zu einem modernen Industriestandort, an dem Technologie und Innovation bereits stattfinden. […] Arbeit, Erholung, Innovation und Entwicklung sind in Kärnten zugleich erlebbar“, so Schuschnig. „Nur wenigen Regionen gelingt es, sowohl einen erfolgreichen Tourismus als auch eine starke Industrie am Standort zu verbinden. Kärnten gehört in diesem Bereich zu den Top fünf Regionen europaweit. Das wollen wir bei der European Bike Week den rund 100.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern präsentieren.“

ANZEIGE
LHStv.in Gaby Schaunig, Rosalia Kopeinig (CIC), Georg Overs (Tourismusregion Villach), Trevor Barton (European Bike Week), LR Sebastian Schuschnig, LH Peter Kaiser, Markus Hornböck (BABEG) und Christian Kresse (Ktn. Werbung)

LHStv.in Gaby Schaunig, Rosalia Kopeinig (CIC), Georg Overs (Tourismusregion Villach), Trevor Barton (European Bike Week), LR Sebastian Schuschnig, LH Peter Kaiser, Markus Hornböck (BABEG) und Christian Kresse (Ktn. Werbung) - © LPD Kärnten/Oskar Höher

Kommentare laden
ANZEIGE