Zum Thema:

15.09.2019 - 19:51Sirenenalarm: Box in Gefahren­stofflager stand in Flammen15.09.2019 - 17:55Voller Erfolg: Das war die 86. Herbst­messe in Klagenfurt15.09.2019 - 17:42Einbrecher drangen in Einfamilien­haus ein15.09.2019 - 09:20Schock: Auf einmal war sein Auto weg
Leute - Klagenfurt
Strahlende Hundeaugen:
Strahlende Hundeaugen: "Die Paten schenken den Tieren ihre Zeit." © Nina Zesar/TiKo

Klagenfurter Helden:

Tierpaten küm­mern sich liebe­voll um die Tiere des TiKo

Klagenfurt – 149 Katzen und 56 Hunde warten aktuell im Tierschutz-Kompetenzzentrum Klagenfurt (kurz: TiKo) auf ein neues Zuhause. Tagtäglich werden sie von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Klagenfurter Tierheimes umsorgt. Zudem kommen regelmäßig sogenannte Tierpaten und -patinnen vorbei, um den Fellknäueln viel Liebe und Zeit zu schenken. 

 4 Minuten Lesezeit (568 Wörter) | Änderung am 07.09.2019 - 19.42 Uhr

Die sogenannte Tierpatenschaft ist wohl eine Bereicherung für Mensch und Tier. „Rund fünf Tierpaten und -patinnen kommen im Durchschnitt pro Tag bei uns im Tierheim vorbei, um mit den Hunden und Katzen, welche noch kein Zuhause gefunden haben, einige Stunden zu verbringen“, erklärt uns Ines Buchsteiner vom Klagenfurter Tierschutzkompetenzzentrum. Eine gelungene Abwechslung für die Tiere, welche enorm von der menschlichen Zuneigung profitieren.

Die Patenschaft soll die Wartezeit verkürzen

Insgesamt leben im TiKo zurzeit 149 Katzen und 56 Hunde. „Nicht alle sind für die Tierpatenschaften freigegeben“, betont Buchsteiner im Interview mit 5 Minuten. Erst, wenn die Tiere fit für ein neues Zuhause sind, kommt auch eine Patenschaft infrage. „Natürlich ist die Vergabe unser oberstes Ziel“, betont die Tierliebhaberin. „Aber um den Weg bis dahin zu erleichtern, haben wir für die Tiere die Patenschaften ins Leben gerufen“, erläutert uns Buchsteiner.

„Ihr gebt den Tieren ein Stück Freiheit und Normalität zurück“

„Bei einer Patenschaft geht es darum, den Tieren Zeit zu schenken“, so die Mitarbeiterin des TiKo. „Unsere Paten widmen sich den Tieren und geben ihnen ein Stück Freiheit und Normalität zurück, bis ein langfristiger Platz gefunden ist.“ Hunde freuen sich besonders über lange Spaziergänge. Leinen und weiteres Zubehör für die Gassirunde werden vom TiKo zur Verfügung gestellt. Des Weiteren ist es möglich die Hunde übers Wochenende mit nach Hause zu nehmen. „Natürlich nur in Rücksprache mit den Tierpflegern“, betont Buchsteiner. Die Katzen kann man mit Streicheleinheiten und Spielzeit für sich begeistern.

ANZEIGE
„Die Paten geben den Tieren ein Stück Freiheit und Normalität zurück.“

„Die Paten geben den Tieren ein Stück Freiheit und Normalität zurück.“ - © Sonja Widerstroem/Tiko

„Jeder kann Pate werden“

Um selbst zum Paten oder zur Patin zu werden, müssen eigentlich nur zwei Voraussetzungen erfüllt sein. „Die Freiwilligen müssen mindestens 18 Jahre alt sein“, betont Buchsteiner im Interview. Des Weiteren gibt es eine Gebühr in der Höhe von 20 Euro im Monat, um die Tiere auch finanziell zu unterstützen. „Natürlich können Interessierte auch mehrere Patenschaften übernehmen“, erzählt uns die Tierliebhaberin.

Auch ihr wollt eine Patenschaft übernehmen?

Alle Infos zu den Patenschaften lest ihr hier:

101 Paten kümmern sich um die Tiere

„Eine Patin hat zurzeit drei Patenhunde bei uns im TiKo, welche sie täglich betreut“, freut sich Buchsteiner. Zudem erzählt uns die Tierliebhaberin von einem jungen Mann: „Aus zeitlichen Gründen kann er momentan keinen eigenen Hund halten.“ Darum hat er eine Patenschaft übernommen. „Unsere Lilly freut sich immer sehr, wenn er zu Besuch kommt und sie auf einen Spaziergang entführt“, lacht die Mitarbeiterin des TiKo. Zudem hebt Buchsteiner eine weitere Dame hervor: „Sie ist eine langjährige Patin von uns und betreute im Laufe der Zeit bereits 22 Patenhunde.“ Aktuell hat das TiKo rund 101 Paten. Stellvertretend für die Vierbeiner möchte sich das TiKo bei ihnen bedanken. Mit eurer Zeit bring ihr zahlreiche Tieraugen zum Strahlen!

ANZEIGE
Im Laufe der Jahre kümmerte sich die Tierpatin bereits um 22 Hunde aus dem TiKo.

Im Laufe der Jahre kümmerte sich die Tierpatin bereits um 22 Hunde aus dem TiKo. - © Nina Zesar/TiKo

Kennt ihr einen besonderen 5 Minuten Leser?

Auch ihr kennt einen 5 Minuten Leser oder Leserin, die wir euch unbedingt vorstellen sollten? Dann ran an die Tasten! Unsere Redaktion ist jederzeit über redaktion@5min.at oder auch über Facebook  erreichbar. Wir freuen uns darauf, euch kennenzulernen.

Kommentare laden
ANZEIGE