Zum Thema:

19.11.2019 - 11:11Stadt investiert 200.000 Euro: Müll­verlade­station wird saniert13.11.2019 - 17:32Ohne Schneeketten unterwegs: LKW drohte umzukippen08.11.2019 - 14:28Teilstück der St. Veiter Straße fertig saniert05.11.2019 - 11:16Digitale Jahres­vignette 2020 ab Mittwoch er­hältlich
Wirtschaft - Kärnten
Die Erneuerung der bereits 33 Jahre alten Autobahn zwischen Wolfsberg Nord und Süd ist Mitte November abgeschlossen.
SYMBOLFOTO Die Erneuerung der bereits 33 Jahre alten Autobahn zwischen Wolfsberg Nord und Süd ist Mitte November abgeschlossen. © 5min.at

Wolfsberg Nord bis Süd:

A2-Sanierung geht in die nächste Phase

Wolfsberg – Die Sanierung der A2-Südautobahn geht in die nächste Pase. Der zweite Teil des geplanten Abschnitts wird ab Montag erneuert. Richtung Wien werden bis November insgesamt fünf Kilometer saniert. Aufgrund der Bauarbeiten kann es zu Verzögerungen im Straßenverkehr kommen.

 1 Minuten Lesezeit (152 Wörter)

Ab Montag, den 9. September, startet die ASFINAG den zweiten Teil der Sanierung des fünf Kilometer langen Abschnittes auf der A2-Südautobahn zwischen Wolfsberg Nord und Süd. Von April bis Ende Mai wurde die Fahrbahn in Richtung Arnoldstein/Italien erneuert. Jetzt werden die Bauarbeiten auf die Richtungsfahrbahn Wien verlegt, für den Verkehr steht jeweils ein Fahrstreifen auf der bereits erneuerten Fahrbahn Richtung Arnoldstein zur Verfügung. Aufgrund dieser Gegenverkehrsführung gilt Tempo 80.

Sanierungsarbeiten bis Mitte November

Über den Sommer hatte die ASFINAG die Bauarbeiten auf die Anschlussstelle Wolfsberg Nord sowie auf die Bereiche abseits der Autobahn verlagert, um den Verkehr während der Hauptreisezeit nicht zu beeinträchtigen. Dabei wurden insbesondere die Auf- und Abfahrten sowie die Entwässerung saniert. Die Erneuerung dieses bereits 33 Jahre alten Teilstücks der Südautobahn – die Eröffnung war 1986 – ist Mitte November abgeschlossen, die ASFINAG investiert in diese Sanierung etwa sieben Millionen Euro.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE