Zum Thema:

18.09.2019 - 21:11Gegen­verkehr über­sehen: Zwei PKW krachten frontal zu­sammen17.09.2019 - 10:3675-Jährige stürzte zwei Meter tief durch Tennen­boden16.09.2019 - 19:48Motorradfahrer fuhr anhaltendem PKW hinten auf16.09.2019 - 19:2978-Jährige musste von Bergrettung geborgen werden
Aktuell - Klagenfurt
Der Alko-Lenker fuhr quer über eine Kreisverkehrsinsel und prallte gegen die Leitschiene.
Der Alko-Lenker fuhr quer über eine Kreisverkehrsinsel und prallte gegen die Leitschiene. © Freiwillige Feuerwehr Moosburg

Mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs:

Alko-Lenker prallte gegen Leitschiene

Moosburg – Ein alkoholisierter 43-jähriger PKW-Lenker aus dem Bezirk St. Veit an der Glan war am gestrigen Sonntag, dem 8. September, abends mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen PKW auf der Turracher Bundesstraße, B 95, in Moosburg unterwegs. Er fuhr über eine Kreisverkehrsinsel und stieß in der Folge gegen die Straßenleiteinrichtungen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (83 Wörter)

Der 43-Jährige, bei dem ein Alkotest positiv verlief und dem der Führerschein bereits abgenommen worden war, erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades. Die Rettung brachte ihn in das UKH Klagenfurt.

Kennzeichen gestohlen

Im Zuge der Ermittlungen wurde festgestellt, dass die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen in Salzburg gestohlen wurden. Nach Abschluss weiterer Erhebungen wird der Lenker angezeigt. Die Aufräumungs- und Bergearbeiten des schwer beschädigten Fahrzeuges wurden von Arbeitern der Straßenmeisterei und 30 Einsatzkräften der FF Moosburg durchgeführt.

Kommentare laden
ANZEIGE