Zum Thema:

08.09.2019 - 16:25European Bike Week: Super Stimmung in den Zelten07.09.2019 - 15:39European Bike Week: Maß­nahmen der Polizei zeigten Wir­kung07.09.2019 - 15:02Harley-Woche: „Trotz Schlecht­wetter ein absolutes High­light“05.09.2019 - 21:10Karen und Bill Davidson sind zu Gast in Harley­wood
Leute - Villach
Manuela und Melissa Koban-Thalhammer gaben sich am vergangenen Samstag während der 22. European Bike Week das Ja-Wort.
Manuela und Melissa Koban-Thalhammer gaben sich am vergangenen Samstag während der 22. European Bike Week das Ja-Wort. © KK

Der schönste Tag bei der European Bike Week:

Dröhnende Motoren, Harleys und ein „Ja“

Faak am See/Finkenstein – Laute Motoren, Live-Musik und spektakuläre Harleys. Bei der 22. European Bike Week kamen Motorradfans wieder voll auf ihre Kosten. Zwei Villacherinnen haben das große Harley-Treffen dazu genutzt, gemeinsam einen ganz besonderen Tag zu verbringen. Während der European Bike Week gaben sich die beiden das Ja-Wort, zum Standesamt wurde natürlich auf der Harley gefahren.

 2 Minuten Lesezeit (254 Wörter)

Die beiden Villacherinnen Manuela und Melissa Koban-Thalhammer sind seit dem Jahr 2012 ein Paar. „Kennengelernt haben wir uns durch damalige Freunde“, erzählt Melissa gegenüber 5-Minuten. Nach zweijähriger Beziehung wagten die beiden den nächsten Schritt zur eingetragenen Partnerschaft. Seit Anfang diesen Jahres ist es in Österreich gleichgeschlechtlichen Paaren jedoch auch erlaubt, offiziell zu heiraten. „Durch das neue Gesetz haben wir uns dazu entschlossen, uns das Ja-Wort vor dem Standesamt zu geben“, so Melissa.

Hochzeit mit Biker-Flair

Die Frage, wann die Hochzeit stattfinden solle, war schnell beantwortet. „Da wir beide leidenschaftlich gerne Motorrad fahren und auch jedes Jahr bei der European Bike Week sind, haben wir uns entschlossen, während der Veranstaltung in kleinem Kreis zu feiern“, erzählt Melissa.

Feier in kleinem Kreis

Am Samstag, dem 7. September, war es dann soweit. Die beiden Villacherinnen übernachteten bei Strandcamping Gruber in Faak am See. „Von dort aus fuhren wir dann mit der Harley zum Standesamt in Finkenstein um uns dort das Ja-Wort zu geben“, erzählt Melissa. Die Trauung am Standesamt war, so die Villacherin, „kurz und knackig“. Mit lautem Gehupe ging es dann wieder zurück zu Strandcamping Gruber, um dort mit der etwa achtköpfigen Hochzeitsgesellschaft ordentlich zu feiern.

Alles Gute!

„Es war wirklich der schönste Tag und ich möchte allen Freunden und den Inhabern von Strandcamping Gruber dafür danken“, so Melissa abschließend. Wir von der 5-Minuten-Redaktion gratulieren zur Hochzeit und wünschen den beiden Villacherinnen alles Gute auf ihrem weiteren gemeinsamen Weg.

Kommentare laden
ANZEIGE