Zum Thema:

23.09.2019 - 13:35„Kunst ist nicht die Wiedergabe der Realität, sondern Interpretation“20.09.2019 - 17:00Elektromountain­bikes aus Car­port ge­stohlen20.09.2019 - 08:20Wirtschafts­delegation aus New York zu Gast in Velden17.09.2019 - 12:59Für noch mehr Grün: Kinder­mal­schule pflanzte Ginkgo­baum
Leute - Villach
© KK

Coole Aktion:

Kinder­malschule pflanzte einen Urwelt­mammutbaum

Velden – Im Beisein einer kleinen Veldner Abordnung mit Bürgermeister Ferdinand Vouk, Kulturreferent Dietmar Piskernik und Hildegard Griesser von der Kärntner Kindermalschule sowie Bürgermeister Janez Fajfar aus Bled, der Partnerstadt von Velden, pflanzten die Kinder der dortigen Kindermalschule einen Urweltmammutbaum.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (114 Wörter) | Änderung am 09.09.2019 - 16.31 Uhr

Die Idee dieser Baumpflanzaktion wurde im Vorjahr geboren, um den Kindern zu zeigen, dass Bäume nicht nur aus einem Stamm, sondern auch aus „Wurzeln“ bestehen. Die Kinder sollen verstehen, wie wichtig jeder gepflanzte Baum für uns Menschen und das Klima ist.

Weitere Bäume folgen

Auch die Veldener „Kärntner Kindermalschule“ setzt ein Zeichen und pflanzt am 13. September um 15.30 h im Veldner Kurpark einen von der Marktgemeinde gesponserten 5 Meter hohen Ginkgobaum. Stolz ist Hildegard Griesser auch darauf, dass die Kärntner Kindermalschule von „For Forest“ eingeladen wurde, Bilder, die im Rahmen dieser Aktion von den Kindern in den Malschulen Bled, Tarvis und Kärnten gemalt werden, im Klagenfurter Stadion in Klagenfurt auszustellen.

Kommentare laden
ANZEIGE