Zum Thema:

15.09.2019 - 19:38Fahrraddiebe trieben ihr Unwesen in Wolfsberg13.09.2019 - 19:32Mountain­biker überschlug sich13.09.2019 - 16:47Landwirt stürzte fast drei Meter in die Tiefe13.09.2019 - 14:26Betrüger er­gaunerten seine Online-Über­weisungen
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay

Ehefrau alarmierte Rettung

Pensionist stürzte von Leiter drei Meter in die Tiefe

Wolfsberg – Ein 70-jähriger Pensionist war heute mit Malerarbeiten beschäftigt. Dabei rutschte die angelehnte Leiter weg und der Mann stürzte aus einer Höhe von drei Metern auf den Betonboden. Seine Frau eilte zu Hilfe und alarmierte die Rettungskräfte. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (92 Wörter) | Änderung am 09.09.2019 - 18.49 Uhr

Heute Vormittag, 9. September, führte ein 70-jähriger Pensionist an der Decke eines Nebengebäudes Malerarbeiten durch. Als er von der Decke mittels Aluleiter auf den Boden steigen wollte, rutschte die angelehnte Leiter weg und der Pensionist stürzte aus einer Höhe von ca. drei Metern rücklinks auf den Betonboden.

Ehefrau verständigte Hilfe

Seine Gattin, die die Hilferufe ihres Mannes gehört hatte eilte ihm zu Hilfe und verständigte das Rote Kreuz. Der 70-Jährige wurde nach Erstversorgung vor Ort mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Wolfsberg eingeliefert.

Kommentare laden
ANZEIGE