Zum Thema:

Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © pixabay

Einige Veränderungen werden vorgenommen:

Waidmannsdorf bekommt endlich eine Bahn­unterführung

Klagenfurt am Wörthersee – In der heutigen Stadtsenatssitzung wurden sowohl für die Verkehrssicherheit in Waidmannsdorf als auch für den Ausbau des Radwegenetzes wichtige Beschlüsse gefasst, teilt Straßenbaureferent Stadtrat Christian Scheider mit.

 1 Minuten Lesezeit (142 Wörter) | Änderung am 10.09.2019 - 14.45 Uhr

Das lange Warten bei der Bahnüberführung in der Waidmannsdorfer Straße hat nun endlich bald ein Ende. In der heutigen Besprechung wurde die Vereinbarung zwischen der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee und der ÖBB Infrastruktur AG einstimmig beschlossen, freut sich Scheider. Einer der letzten Bahnübergänge in Klagenfurt gehört nun bald der Vergangenheit an.

Auch Radwegnetz wird ausgebaut

Auch das Radwegenetz in Klagenfurt wird ausgebaut. Der beliebte und stark frequentierte Geh- und Radweg entlang der Glan wird bis zur Rosenegger Straße ausgebaut. Gemeinsam mit dem Land Kärnten wird auch der ein Lückenschluss des regionalen Radweges R 96 im Frühjahr 2020 erfolgen. Auch für viele HörtendorferInnen geht ein Wunsch in Erfüllung. Entlang der Hörtendorfer Straße wird gemeinsam mit der Abteilung Straßenbau/Verkehr und der Abteilung Stadtgarten eine Baumallee errichtet, informiert Scheider.

Kommentare laden
ANZEIGE