fbpx

Zum Thema:

20.02.2020 - 17:43SK Austria Klagenfurt will mit Pyro-Show zum Fan-Rekord24.01.2020 - 08:56Ein Adventzauber, der nachwirkt: Über 2000 Euro für das „Haus Antonius“23.01.2020 - 15:40Bösartiger Gehirn­tumor: Klein „Batman“ braucht eure Hilfe!31.12.2019 - 16:22JVP Velden sammelte Lebens­mittel für Familien in Not
Leute - Klagenfurt
© StadtPresse/Burgstaller

Erlös geht an "Licht ins Dunkel"

„Singen um den Lindwurm“ brachte über 2.500 Euro für den guten Zweck

Klagenfurt – Das heurige „Singen um den Lindwurm“ war ein großer Erfolg. Der Erlös von 2.515 Euro wird für „Licht ins Dunkel“ gespendet.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (102 Wörter)

Die Idee zum „Singen um den Lindwurm“ wurde im Klagenfurter Jubiläumsjahr geboren, in dem 500 Sängerinnen und Sänger auf dem Neuen Platz ein Konzert gaben. Organisiert von Richi Di Bernardo wurde auch heuer wieder gesungen und der Neue Platz in eine Chor-Open Air-Bühne verwandelt.

Singen für den guten Zweck

Für die Unterstützung der Stadt gab es vom Veranstalter ein herzliches Dankeschön an Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz, die bei der symbolischen Scheckübergabe von Richi Di Bernardo an die „Licht ins Dunkel“- Verantwortlichen beim ORF Kärnten mit dabei war. 2.515 Euro wurden heuer ersungen.

Kommentare laden
ANZEIGE