fbpx

Zum Thema:

31.07.2020 - 12:13Baumann: „Drogen­krimi­nalität in Villach rasch ein­dämmen“27.07.2020 - 16:49Bombenleger-Prozess: Opfer war hoch versichert27.07.2020 - 09:07Prozess startet: Bombenleger müssen sich dem Richter stellen26.07.2020 - 20:15Klagenfurterin attackierte Polizisten bei Haus­durchsuchung
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © fotolia

Urteil bereits rechtskräftig:

Verurteilt: Zwei Drogen­dealer hinter Gittern

Klagenfurt – Zwei Nigerianer hatten über mehrere Monate mit Heroin und Kokain gehandelt und wurden heute, am 13. September, am Landesgericht Klagenfurt aufgrund von Suchtgifthandel zu mehreren Jahren Haft verurteilt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (113 Wörter)

Erdrückend war die Beweislast gegen die Angeklagten. Zum Verhängnis wurden ihnen mehrere Zeugenaussagen und Telefonaufzeichnung, bei denen die Deals abgesprochen wurden. Den Männern kamen Kriminalbeamte bei Ermittlungen gegen einen großen Drogenring auf die Spur. Der 34-Jährige wurde zu dreieinhalb Jahren Haft und der 24-jährige Komplize zu zwei Jahren Haft verurteilt. Das Urteil ist bereits rechtskräftigt.

Keine großen Fische

Der Drogenring besteht aus mehr als 100 Personen und die zwei Angeklagten spielten wohl keine große Rolle bei den Machenschaften der Drahtzieher. Die beiden Männer nahmen das Urteil an. Es hat bereits weitere Festnahmen in dem komplexen Drogenring gegeben. Suchtgift fordert immer wieder Drogentote in Österreich.

Kommentare laden
ANZEIGE