Zum Thema:

14.10.2019 - 15:28Gut für die Umwelt: Villach bekommt einen „City-Bus“14.10.2019 - 14:47Es wird süß in der Innenstadt: Am Mittwoch ist Honigfest14.10.2019 - 12:22Hochwertiges Werk­zeug aus drei Bau­containern ge­stohlen13.10.2019 - 20:11Villacher Adler gingen als Sieger vom Eis
Wirtschaft - Villach
Die beiden Allgemeinmediziner Dr. Annette Langer und Dr. Stephan Domenig bieten in der Gerbergasse medizinische Hilfe in allen Bereichen.
Die beiden Allgemeinmediziner Dr. Annette Langer und Dr. Stephan Domenig bieten in der Gerbergasse medizinische Hilfe in allen Bereichen. © 5min.at

Blutegel und Aderlass:

„Die Ordination“ bietet Behandlungen der besonderen Art

Villach – Seit kurzem gibt es in Villach eine neue Arztpraxis. Bei "Die Ordination" in der Gerbergasse arbeiten Dr. Annette Langer und Dr. Stephan Domenig gemeinsam für das Wohl der Patienten. Die beiden Allgemeinmediziner sind dabei auf sogenannte "ausleitende Verfahren" spezialisiert. Wo die normale Schulmedizin nicht weiterkommt, kann mit solchen Verfahren oft geholfen werden.

 4 Minuten Lesezeit (493 Wörter)

In der Gerbergasse 6 in Villach befindet sich seit kurzem „Die Ordination“. Im dritten Stock des Gebäudes haben sich Dr. Annette Langer und Dr. Stephan Domenig ihren langjährigen Wunsch erfüllt, sich selbstständig zu machen. „Jeder von uns hat nun seine eigene Praxis, jedoch arbeiten wir eng zusammen und tauschen uns gegenseitig ständig aus“, erzählt Annette Langer im Interview mit 5-Minuten.

Privatordination mit besonderen Verfahren

Die beiden Allgemeinmediziner und Privatärzte bieten alles an, was auch bei anderen allgemeinmedizinischen Ordinationen üblich ist. Sie gehen jedoch noch einen Schritt weiter. „Dort, wo die normale Schulmedizin oft nicht weiterkommt, kommen unsere ausleitenden Verfahren ins Spiel“, erklärt Langer. Die beiden Mediziner haben sich auf solche Verfahren spezialisiert.

Was sind „ausleitende Verfahren“?

„Heutzutage sind wir ständig von einem Füllezustand betroffen, also einer zu großen Menge an Giftstoffen, Schwermetallen und vielem mehr in unseren Körpern“, erläutert Langer. Mit den „ausleitenden Verfahren“, die in der Ordination angeboten werden, sollen diese Füllezustände behoben werden. Gift- und andere Stoffe werden dabei auf verschiedene Weisen aus dem Körper geleitet. „Dort, wo die Schulmedizin oft nicht weiterkommt, könnnen unsere komplementären Behandlungsansätze helfen“, so Langer.

Wann helfen diese Verfahren?

Probleme, bei denen solche Behandlungen helfen können, seien unter anderem Entzündungen jeglicher Art. „Entzündungen sind oft ein Zeichen von Verschlackung und einem ´zu viel´ im Körper“, so Langer. Auch Patienten mit einem Reizdarmsyndrom, für das in der Schulmedizin oft kein Grund gefunden werden kann, werden in der Gerbergasse 6 gut beraten. Neben der Spezialisierung auf die „ausleitenden Verfahren“ sind die beiden Ärzte jedoch normale Allgemeinmediziner. Daher werden auch üblichere Verfahren angeboten.

Blutegel und Aderlass

Doch wie sehen solche „ausleitenden Behandlungen“ aus? „Wir verwenden in der Ordination unter anderem Blutegel zur Reinigung des Körpers„, erklärt Langer. Die Tiere werden bereits seit etlichen Jahrhunderten in der Medizin eingesetzt. „Die Blutegel saugen sich an der zu behandelnden Stelle an. In ihrem Speichel haben sie entzündungshemmende und schmerzstillende Stoffe, die tief in das Gewebe der Patienten eindringen“, beschreibt die Allgemeinmedizinerin den Behandlungsprozess. Blutegel würden, so Langer, in allen möglichen Fällen von Entzündungen eingesetzt. Die ins Gewebe eingedrungenen Stoffe der Egel können dort bis zu mehrere Monate für weniger Schmerzen und einem Rückgang der Entzündung sorgen. Neben Blutegeln kann auch ein Aderlass dabei helfen, schädliche Stoffe aus dem Körper zu entfernen. Nähere Informationen zu den verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten findet ihr hier.

„Wir nehmen uns Zeit“

In „Die Ordination“ sind Patienten mit allen möglichen Beschwerden und gesundheitlichen Problemen willkommen. „Wir nehmen uns viel Zeit für unsere Patienten, gehen genau auf die individuellen Beschwerden ein und bieten keine Standard-Methoden an, um den Patienten zu helfen“, hält Langer fest. Alle weiteren Informationen zu „Die Ordination“ und die Kontaktdaten, um einen Termin zu vereinbaren, findet ihr hier.

Kommentare laden
ANZEIGE