Zum Thema:

15.10.2019 - 07:37Rad­fahrer von PKW erfasst und durch die Luft geschleudert14.10.2019 - 16:39Der legendäre November-Brunch der Südrast ist wieder da!14.10.2019 - 06:59Einbrecher stahlen Tresor und ent­zündeten Feuer im Keller12.10.2019 - 20:07Auf Einsatzfahrt: Polizist wurde bei Kollision schwer verletzt
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © 5min.at

Insassen konnten sich ins Freie retten:

A2 Südauto­bahn: PKW stand in Flam­men

Techelsberg – Ein 31-jähriger Tscheche lenkte am Samstag, den 14. September 2019, seinen PKW auf der A2 Südautautobahn aus Italien kommend in Richtung Wien. Plötzlich bemerkte er eine Rauchentwicklung im Motorraum Autos. Sofort brachte er dieses auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. In weiterer Folge kam es zu einem Vollbrand des PKW. Im Einsatz standen die Kameraden der FF Velden und der FF Pörtschach. 

 1 Minuten Lesezeit (129 Wörter)

Ein 31-jähriger Tscheche lenkte am Samstag, den 14. September 2019, seinen PKW auf der A2 Südautautobahn aus Italien kommend in Richtung Wien. Gegen 14.42 Uhr bemerkte er eine Rauchentwicklung im Motorraum des Fahrzeuges und brachte dieses im Freilandgebiet von Saag auf dem Pannenstreifen zum Stillstand.

Alle Insassen blieben unverletzt

In weiterer Folge kam es zu einem Vollbrand des PKW, ausgehend vom Motorraum. Der 31-Jährige und seine drei Mitfahrer, eine 23-jährige und eine 49-jährige Tschechin sowie ein 40-jähriger Tscheche konnten das Fahrzeug verlassen. Ihnen gelang es zudem ihre persönlichen Gegenstände aus dem Fahrzeug zu retten. Alle vier Personen blieben unverletzt. Der Fahrzeugbrand wurde von den Freiwilligen Feuerwehren Velden und Pörtschach am Wörthersee, welche mit insgesamt 30 Mann und 5 Fahrzeugen im Einsatz standen, gelöscht.

Kommentare laden
ANZEIGE