Zum Thema:

20.09.2019 - 07:3215-Jähriger bemerkte den Brand und schlug Alarm20.09.2018 - 22:43Dachstuhlbrand sorgte für Feuerwehreinsatz
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © 5min.at

Bei Dacharbeiten

50 Kameraden im Einsatz: Dachstuhl fing Feuer

Hermagor – Heute waren zwei Dachdecker auf dem Flachdach eines Hauses in Hermagor mit Arbeiten beschäftigt. Im Hohlraum der Hinterlüftung brach dort plötzlich ein Brand aus. Die Dachdecker konnten den Brand selbstständig löschen. Trotzdem wurden 3 Feuerwehren verständigt. 

 1 Minuten Lesezeit (132 Wörter) | Änderung am 17.09.2019 - 22.17 Uhr

Am 17. September 2019, gegen 15.30 Uhr führten zwei Dachdecker im Auftrag einer Firma auf dem Flachdach des Anwesens einer Medizinerin aus dem Bezirk Hermagor Flämmarbeiten durch. Obwohl sie die vorgeschriebenen Vorsichtsmaßnahmen gesetzt hatten, Feuerlöscher in Griffweite waren, brach im Hohlraum der Hinterlüftung ein Brand aus, welcher durch den Einsatz der Feuerlöscher durch die Dachdecker gelöscht werden konnte.

Mehrere Feuerwehren verständigt

Trotzdem wurden die freiwilligen Feuerwehren verständigt, welche die Dachhaut öffneten und mit der Wärmebildkamera eventuelle weitere Brandherde suchten. Dies verlief jedoch negativ. Es waren die Feuerwehren Hermagor, Mitschig, Kühweg und Förolach mit insgesamt sieben Fahrzeugen und rund 50 Mann im Einsatz. Durch das Brandgeschehen musste das Dach auf einer Fläche von ca. drei Quadratmetern aufgeschnitten werden, der Schaden beträgt ca. 2.000 Euro.

Kommentare laden
ANZEIGE