Zum Thema:

15.10.2019 - 12:32Wenn es juckt: Vermehrte Fälle der „Krätze“ in Kärnten14.10.2019 - 20:08„Ländlicher Raum muss vital und lebenswert bleiben“14.10.2019 - 10:21Schon winterfit? AK Sport­börsen öffnen wieder ihre Tore!12.10.2019 - 21:35Was für kreative Köpfe: Kdrei Vernissage im Europahaus
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © BMI/Pachauer

Mittäter noch nicht gefunden:

Trio für Dieb­stähle ver­antwortlich: Ungar als Ablenkungs­täter identifiziert

Kärnten – Beamte der Polizeiinspektion Velden am Wörthersee konnten nach umfangreichen Erhebungen einen Ungarn ausforschen, welcher gemeinsam mit zwei weiteren, derzeit noch Unbekannten Tätern mehrere Diebstähle begangen haben soll. Das Dreiergespann soll einen versuchten Diebstahl bei einem Handelsbetrieb mit landwirtschaftlichen Maschinen in Klagenfurt begangen haben. Zudem sollen sie für den versuchten räuberischen Diebstahl in einer Trafik in der Gemeinde Velden am 21. Februar 2018 verantwortlich sein.

 1 Minuten Lesezeit (210 Wörter)

Einer war die Ablenkung, der Zweite führte die Tat aus und der dritte lenkte das Fluchtfahrzeug. Durch gemeinsames Zusammenwirken sollen ein Ungar sowie zwei derzeit noch unbekannte Täter sowohl einen versuchten räuberischen Diebstahl in einer Trafik in Velden sowie einen versuchten Diebstahl bei einem Klagenfurter Handelsbetrieb, begangen haben. Ferner konnte den Dreien ein Bargelddiebstahl am 30. Jänner 2018, in einer Trafik im Bezirk Wolfsberg nachgewiesen werden. Das Trio hat dabei rund 1.000 Euro erbeutet.

Beamte ermittelten das Tatfahrzeug

Durch umfangreiche Erhebungen der Beamten der Polizeiinspektion Velden konnte das Tatfahrzeug, welches beim versuchten räuberischen Diebstahl in der Trafik in Velden verwendet wurde, ausgemittelt werden. Nach der internationalen Fahndungsausschreibung des Fahrzeuges konnte dieses durch die ungarische Polizei wahrgenommen und die Insassen kontrolliert werden.

Mittäter konnten noch nicht ausgemittelt werden

Nach Abgleich der übermittelten Datenbankfotos mit den Bildern aus den Überwachungskameras konnte ein Ungar eindeutig als Ablenkungstäter in der Trafik in Velden sowie im Geschäftslokal in Klagenfurt identifiziert werden. Die beiden Mittäter konnten noch nicht ausgemittelt werden. Jedoch sind Lichtbilder vorhanden, wodurch deren Identität durch die ungarische Polizei geklärt werden könnte. Nach Einleitung eines Auslandschriftverkehrs über die Staatsanwaltschaft Klagenfurt wurde durch die ungarischen Behörden mitgeteilt, dass das Verfahren von diesen übernommen wird.

 

Kommentare laden
ANZEIGE