ANZEIGE Sport - Villach
Jetzt bin ich wirklich schon neugierig auf das Programm.
Jetzt bin ich wirklich schon neugierig auf das Programm. © 5Min
ANZEIGE

Ich habe Shapeline Villach für euch getestet:

Entspannt abnehmen: Ich habe es für euch getestet

Villach – Heute teste ich exklusiv für euch das Programm von Shapeline in der Völkendorfer Straße 8, Villach. Ich bin 29++ (na gut 31) Jahre alt und bin nach einem Burnout nicht wirklich die Fitteste, deswegen war ich auch etwas voreingenommen dem Programm gegenüber eingestellt. Aber wie heißt es so schön, selbst ist die Frau - also bin ich gleich mal ins Studio gegangen.

 7 Minuten Lesezeit (863 Wörter) | Änderung am 28.09.2019 - 14.58 Uhr

Nach meinem Burnout, brauchte ich ungefähr ein Jahr um mich zu erholen. In dieser Zeit habe ich natürlich meinen Körper total vernachlässigt und habe dementsprechend mit Gewichtsschwankungen zu kämpfen. Wie viele andere Frauen in den 29ern, hab ich Probleme mit meinem Schwimmring, Cellulite und sowieso mit meinem ganzen Körper. Wenn ich in den Spiegel schaue, bin ich nicht sonderlich zufrieden und hab mir jetzt endlich eingestanden, dass ich etwas tun muss… Nur was? Ich bin dann auf Shapeline gestoßen und hab mir gedacht, das Programm klingt ganz interessant. Und da bin ich nun und teste das Bodyshapeprogramm und den Enzymwickel. Wellness und gleichzeitig abnehmen? Ich war skeptisch wie das gehen soll und habe mich dem Selbsttest gestellt. Das Probetraining ist kostenlos und als Geschenk obendrauf gibt es den Wickel (nicht nur für mich) zum Testpreis.

Das Training

Ehrlich gesagt habe ich mir unter dem Bodyshapen nicht wirklich was vorstellen können. Man betritt das Studio und sieht gleich mal ein paar bequeme Liegen. „Das kann ja gar nicht anstrengend sein, gemütlich da zu liegen und durchgerüttelt zu werden“, denkste, falsch gedacht. Sechs Liegen, die jede eine andere Muskelpartie trainieren, erwarten mich. Schon bei der ersten Übung (Popoformer) fühl ich mich am Anfang überfordert mit dem tief Ein- und Ausatmen, die Muskeln an/ und entspannen, wenn geht alles gleichzeitig. Eine angenehme Stimme begleitet mich bei meinem Versuch alles richtig zu machen und nach gefühlten 30 Minuten (in echt waren es wahrscheinlich zwei Minuten) habe ich den Dreh langsam raus. So kämpfe ich mich durch die verschiedenen Stationen, je weiter es sich dem Ende nähert, desto besser kann ich mich auf die Liegen einlassen. Die letzte Liege ist das Highlight, ich werde zugedeckt und mein kompletter Rücken wird von der Bank massiert. Ich döse kurz weg und die zehn Minuten sind auch schon um. 400 Kalorien habe ich jetzt durch das Training verbraucht und gleichzeitig bin ich wirklich angenehm überrascht über den Wellnessfaktor der einen beim Trainieren begleitet. Mal schauen wie’s mir morgen geht…

Der Enzymwickel

Ich werde von Studioinhaberin Christina Frank in eine Wohlfühlkabine gebracht. Dort muss ich mich als erstes pudelnackt machen, ein echt komisches Gefühl. Aber als Christina dann wieder kommt, sieht sie mir nur ins Gesicht und ich weiß, dass sie meinen Körper sicherlich nicht abwertet, denn sie hat mir schon vorher erzählt, dass auch sie genauso Problemzonen hat. Ein Enzymgel wird aufgetragen, vom Knie bis rauf zum Oberbauch. Dann geht’s schon los mit dem Einwickeln und ich fühl mich etwas seltsam so ganz in der Folie „eingeschweißt“. Das Gel beginnt zu wirken und als allererstes brennt es schon mal wie Feuer, wie als würden ganz viele Ameisen über meinen Körper laufen und mich beißen. „Ist das denn normal?“, frage ich die Shapelineexpertin sorgenvoll. Diese meint, „warte einen kleinen Moment, es wird gleich angenehmer.“ Also liege ich da, eingewrapt in die Folie und hoffe, dass das Brennen bald vorbei ist. Und wirklich: nach kurzer Zeit, fühlt es sich nur mehr angenehm warm an und ich kann mich so entspannen, dass ich einschlafe. Die 40 Minuten sind gleich mal um, Christina befreit mich aus der Folie und mein ganzer Körper ist rot. Aber die Haut fühlt sich wirklich weicher und straffer an, bin ganz begeistert.

Der Tag danach

Ich hätte es mir nie gedacht, aber ich habe wirklich „Spatzen“ vom Training. Meine Bauchmuskeln spüre ich heute besonders. Und ich bin total durstig, könnte einen Liter Wasser nach dem anderen trinken. Christina hat mir im Vorhinein erklärt, dass die Schadstoffe über die Lymphe abgetragen werden und dass man dadurch durstiger wird. Damit man einen optimalen Effekt erzielt, sollte man auch Kohlenhydrate an dem Tag des Trainings vermeiden, was einem aber nicht schwer fällt, da der Stoffwechsel angeregt und das Hungergefühl vermindert ist.

Mein Fazit

Mir ist natürlich klar, dass man von einmal Shapeline nicht gleich abnimmt. Aber während des Trainings habe ich schon super Tipps über Ernährung bekommen, die ich umsetzen möchte. Soforteffekt hat man trotzdem einen – die Tiefenentspannung die man nach dem Programm verspürt, kann man nicht so schnell nachmachen. Der Wickel hat auch Spuren hinterlassen, meine Oberschenkel fühlen sich wirklich straffer und weicher an, ich hoffe das Gefühl hält noch länger an. Die Entspannung hat mich noch total im Griff, meine Seele fühlt sich heute noch immer besonders beflügelt an und ich bin sichtbar ausgeruht. Ich komme auf jeden Fall wieder!

Spezialevent am Mittwoch dem 9. Oktober 2019

Global Diagnostic Experte Adi Preschern ist von 10 bis 20 Uhr im Shapeline Studio in Villach und bietet stündlich für eine Person eine energetische Ganzkörpermessung mit Auswertungsgespräch an.

Der Normalpreis würde bei 120 Euro liegen, Christina Frank hat aber ein Sonderangebot für euch ausgehandelt, somit kostet die Stunde nur mehr 80 Euro. Um Voranmeldung unter: 04242 52171 wird gebeten, da nur wenige Plätze frei sind. Vielleicht sieht sieht man sich ja dort, ich werde mich auch messen lassen!

ANZEIGE

Shape-Line Studio Villach

Völkendorfer Straße 8
9500 Villach
Tel.: 0424252171
c.frank@shapeline.at
www.shapeline.at


Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (24 Reaktionen)
Kommentare laden