Zum Thema:

14.10.2019 - 10:21Schon winterfit? AK Sport­börsen öffnen wieder ihre Tore!13.10.2019 - 17:50Verdienstvolle Ehren­amtliche vom Blas­musik­verband aus­gezeichnet12.10.2019 - 21:35Was für kreative Köpfe: Kdrei Vernissage im Europahaus12.10.2019 - 10:23Kärntner wollen bei härtester Segel­regatta der Welt teil­nehmen
Leute - Kärnten
LH Peter Kaiser, Direktorin Karin Bernhard (ORF), Buergermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz und Organisator Jürgen Gachowetz (Lange Nacht der Museen).
LH Peter Kaiser, Direktorin Karin Bernhard (ORF), Buergermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz und Organisator Jürgen Gachowetz (Lange Nacht der Museen). © LPD Kärnten/Jannach

Am 5. Oktober:

Lange Nacht der Museen feiert 20. Jubiläum

Kärnten – Sie zählt zweifellos zur größten und dauerhaftesten Kulturinitiative des Landes und feiert heuer ihr 20-jähriges Jubiläum. Die Rede ist von der „ORF-Lange Nacht der Museen“, welche am 5. Oktober 2019 über die Bühne geht. In Kärnten nehmen im Jubiläumsjahr 73 Kulturinitiativen teil.

 4 Minuten Lesezeit (531 Wörter)

Das mannigfaltige Programm der „Langen Nacht der Museen“ wurde am Donnerstag, den 19. September 2019, in der Stadtgalerie Klagenfurt von ORF Landesdirektorin Karin Bernhard im Beisein von Kulturreferent Landeshauptmann Peter Kaiser, Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz vorgestellt. Die offizielle Eröffnung findet diesmal um 18 Uhr im ORF-Landesstudio Kärnten statt.

„Seit 20 Jahren eine Erfolgsgeschichte“

Für die Klagenfurter Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz ist die „Lange Nacht der Museen“ seit 20 Jahren eine Erfolgsgeschichte […]. „Sie macht Lust auf Museen und senkt die Besuchs-Hemmschwelle“. Aus dem vielfältigen Besuchsangebot in der Landeshauptstadt strich die Stadtchefin das „Kardinalviertel – Raum für Aktivitäten“ mit dem geschichtsträchtigen Haus Nummer 8 hervor. Ebenso verwies sie auf das „Hafenstadt Viertel-Urban Area“.

Heuer mit eigenem Kinderpass

Für Landeshauptmann Kaiser wird eine der dauerhaftesten und besten Kunst- und Kulturveranstaltungen in Kärnten durch das Land mit Freude unterstützt. Explizit wurde von ihm auf das heurige Kinderprogramm hingewiesen. „21 Häuser bieten ein Programm an, das speziell auf die Interessen der Kinder zugeschnitten ist. Zudem wird wieder die Kinderwerkstatt „Erlebnis vor Ergebnis“ in Klagenfurt angeboten und vom Land unterstützt, so der Kulturreferent. Aufgelegt wurde auch ein eigener Kinderpass. Für jedes Kind, das mindestens drei Museen besucht hat, gibt es beim „Treffpunkt Museum“ ein kleines Geschenk.

Das Amt der Kärntner Landesregierung lädt heuer die Besucher in das neue Sammlungs- und Wissenschaftszentrum des Landessmuseum in der Liberogasse 6 in Klagenfurt ein. „Es wird erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht und beherbergt alle wissenschaftlichen, organisatorischen, konservatorischen und handwerklichen Dienste sowie alle Sammlungen“, erklärt Kaiser.

Bernhard dankte allen Partnern

ORF-Landesdirektorin Karin Bernhard hob den anhaltenden Erfolg der seit dem Jahr 2000 laufenden Aktion hervor. „Sie ist ein Fixpunkt für den ORF bei der Kulturvermittlung“, so Bernhard. Sie dankte zudem allen Partnern wie Land, Stadt, der ÖBB und den Stadtwerken Klagenfurt. Der ORF Kärnten bietet seinen Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, im Rahmen von Führungen das Landesstudio kennenzulernen.

ANZEIGE
Das Programm der „Langen Nacht der Museen“ wurde am Donnerstag von ORF Landesdirektorin Karin Bernhard vorgestellt.

Das Programm der „Langen Nacht der Museen“ wurde am Donnerstag von ORF Landesdirektorin Karin Bernhard vorgestellt. - © LPD Kärnten/Jannach

Museen-Tickets gelten auch als Zug-Fahrschein

Mit nur einem Ticket können sämtliche Kulturangebote hautnah erlebt werden. Mit Bussen und S-Bahn sind alle Einrichtungen kostenlos erreichbar. In Klagenfurt fahren zwei Oldtimerbusse und vier Buslinien (1, 2, 2a, 3) im 15 Minuten Intervall bzw. die Linie 4 im 30 Minuten Intervall. In Villach sind zwei Linien im 30-Minuten-Takt unterwegs. Die Museen der Klagenfurter und Villacher Innenstadt erreicht man am besten zu Fuß. Alle Haltestellen der Busse sind speziell gekennzeichnet. Die Museen-Tickets gelten am 5. Oktober zwischen 17 und 1. Uhr auch als Fahrschein in den S-Bahn Zügen der S 1. Zusätzlich fährt die S1 NIGHTline am 6. Oktober um 00.32 Uhr ab Klagenfurt Hauptbahnhof nach Villach. Die genauen Zugverbindungen findet man unter www.oebb.at/fahrplan.

Infos zur Langen Nacht der Museen:

Normaltarif-Tickets kosten 15 Euro, ermäßigte 12 Euro und Regionaltickets 6 Euro.

Im Vorverkauf ist das Ticket unter tickets.ORF.at bei allen teilnehmenden Museen und Kulturinstitutionen sowie im RUEFA-Reisebüro (Neuer Platz 2, Klagenfurt) und am Tag der Veranstaltung am „Treffpunkt Museum“ in Klagenfurt, vor dem Stadttheater Klagenfurt und in Villach am Nikolaiplatz erhältlich.

Details zum Programm gibt es unter: langenacht.ORF.at

Kommentare laden
ANZEIGE