Zum Thema:

15.10.2019 - 21:27VP und FP fordern Alkohol­verbot in der Innen­stadt15.10.2019 - 20:26Darum kreiste der Hub­schrauber über Klagenfurt15.10.2019 - 15:16Freie Kirche: Gospel­House eröffnet15.10.2019 - 14:54200 Familien gegen Zusammen­legung von NMS und Volks­schule
Politik - Klagenfurt
© 5min.at

Mehr Flugverkehr lukrieren:

FPÖ Skorianz: „Flughafen braucht dringend Unterstützung.“

Klagenfurt – Der Verkauf der Flughafenanteile war vor einem Jahr vom Gemeinderat mehrheitlich unter größter Geheimhaltung in Windeseile abgesegnet worden, sagt der Klubobmann der Freiheitlichen Andreas Skorianz. Jetzt, ein Jahr danach, sei man offenbar in einer Sackgasse gelandet. Laut ihm wäre es verantwortungslos, wenn man jetzt auf Zeit setzt und so den Flughafen still sterben lässt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (106 Wörter)

Die Bürgermeisterin warnt plötzlich vor weiteren Schnellschüssen. Unübersehbar, dass sich die Bürgermeisterin und der Investor nicht mehr ganz grün sind“, sagt Skorianz. „Es sind rasche und effiziente Entscheidungen gefragt, um das Ruder noch herum zu reißen. Alle sind aufgerufen den Investor beim Bemühen mehr Flugverkehr zu lukrieren zu unterstützen“, sagt Skorianz.

Skorianz fordert Entscheidungen

„Ich fordere die Touristiker in Stadt und Land auf, endlich auch etwas für den Flughafen zu tun. Auch die Industriellenvereinigung sei gefordert, verlangt diese doch immer bessere Flugverbindungen. Entscheidungen müssen jetzt getroffen werden. Der Flughafen darf nicht weiter dahinsiechen“, fordert Skorianz.

Kommentare laden
ANZEIGE