Zum Thema:

23.10.2019 - 16:01Brand: Haus­besitzer rettete sein Hab und Gut22.10.2019 - 19:15PKW fing Feuer: Total­schaden21.10.2019 - 17:25Zugmaschine in Flammen21.10.2019 - 07:11Stroh­haufen fing Feuer
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © KK

Matratze und Teppich fingen Feuer

Heizstrahler fiel um und verursachte Brand

Gmünd – Der Mann verließ nur kurz den Raum. Der Elektroheizstrahler fiel kurze Zeit später um und entzündete den darunter liegenden Teppich und die danebenliegende Matratze. Zum Glück konnte der Hausbesitzer den Brand rasch eindämmen.

 1 Minuten Lesezeit (144 Wörter)

Am 23. September 2019 gegen 11.15 Uhr stellte ein 57-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau bei Renovierungsarbeiten im ersten Stock seines Hauses einen Elektroheizstrahler auf einen Teppichboden unmittelbar neben einer am Boden liegenden Matratze. Nachdem er den Elektroheizstrahler eingeschalten hatte, verließ er für einige Zeit den Raum. Geraume Zeit später nahm er im Erdgeschoß den akustischen Brandmelder und Brandgeruch wahr. Er lief sofort in den ersten Stock und bemerkte, dass der Elektroheizstrahler umgefallen war und sowohl die Matratze und auch der Teppich bereits zu brennen begannen. Durch Fußstritte konnte er den Brand der Matratze selbstständig eindämmen. Die Matratze und den leicht beschädigten Heizstrahler brachte der 57-jährige ins Freie. Die FFW Malta und Dornbach befanden sich mich zwei Fahrzeugen vor Ort. Ein Löscheinsatz war aber nicht mehr erforderlich. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch nicht bekannt.

Kommentare laden
ANZEIGE