fbpx

Zum Thema:

27.02.2020 - 15:15Musik, Kunst, Literatur: Der Jahreskulturflyer 2020 liegt auf27.02.2020 - 12:4717-Jährige von PKW erfasst und verletzt27.02.2020 - 11:35Neue Hinweis­schilder sollen Sperrmüll­ablagerungen verhindern27.02.2020 - 11:07„Deine Tat zählt“: Green Days an der Alpen-Adria-Universität
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © pixabay.com

An einem Gymnasium

Jugendliche an Hepatitis erkrankt

Klagenfurt – In Klagenfurt ist ein Mädchen aus der 3. Klasse des Gymnasiums Viktring an Hepatitis A erkrankt. Ob sich weitere Schüler angesteckt haben ist noch unklar.

 1 Minuten Lesezeit (128 Wörter) | Änderung am 25.09.2019 - 12.00 Uhr

Zweimal täglich werden die Klassenräume desinfiziert und die Jugendlichen sind dazu aufgerufen, sich möglichst oft die Hände zu waschen. Da die Inkubationszeit sechs Wochen beträgt, ist derzeit noch unklar, ob sich weitere Mitschüler angesteckt haben.

Was ist Hepatitis A?

Hepatitis ist eine Entzündung der Leber und wird auch Gelbsucht genannt. Die Beschwerden treten meist erst zwei Wochen nach der Ansteckung auf. Es kann zu Übelkeit und erhöhter Temperatur kommen. Meist müssen sich die Infizierten auch übergeben. Im Falle solche Symptome ist ein Arzt aufzusuchen. Mit Hilfe von speziellen Medikamenten kann die Krankheit behandelt werden.

Sonderimpftermin

Eine Impfung kann vor einer Ansteckung schützen. Das Gesundheitsamt bietet einen Sondertermin fürs Impfen am Donnerstag, den 26. September von 14.00 bis 16.00 Uhr an.

Kommentare laden
ANZEIGE