Zum Thema:

18.10.2019 - 20:11Fuß unter Stapler: Mann schwer verletzt09.10.2019 - 15:419-Jähriger von Mühl­rad er­fasst: Teil­weise unter Wasser ge­drückt27.09.2019 - 18:1938-Jähriger zwischen Fahr­zeug und Zaun ein­geklemmt26.09.2019 - 17:08Haupt­verdächtiger war der Vater des Unge­borenen
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © 5min.at

Rettungshubschrauber im Einsatz

Beim Viehtreiben: 5-jähriger Bub von Kuh attackiert

Preitenegg – Heute trieb ein 59-jähriger Mann zusammen mit seinem Sohn und 5-jährigen Enkelsohn rund zehn Küche zum Anwesen des Sohnes. Dabei attackierte eine Kuh den 5-jährigen Bub - stieß das Kind zu Boden und trat dann mit Kopf und Beinen auf den 5-Jährigen ein. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Rettungshubschauber ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. 

 1 Minuten Lesezeit (133 Wörter) | Änderung am 28.09.2019 - 18.04 Uhr

Gegen 14 Uhr am heutigen 28. September, trieben ein Großvater (59), Sohn (36) und Enkelsohn (5) gemeinsam rund zehn Stück Weidevieh vom Anwesen des Großvaters zum Anwesen des Sohnes. Dabei ging der Großvater vor der Herde und Sohn und Enkelsohn hinten der Herde.

Kuh trat mit Beinen auf Kind ein

Aus bislang unbekanntem Grund drehte sich eine 3-jährige Kuh, welche ein Kalb bei sich hatte, um und attackierte den 5-jährigen Bub. Sie stieß den Buben vorerst zu Boden und trat anschließend mit dem Kopf und den Beinen auf den Buben ein. Großvater und Vater vertrieben die Kuh und brachten den Bub in Sicherheit.  Sofort verständigten diese die Rettung. Im Anschluss wurde er von zwei Notärzten erstversorgt und unbestimmten Grades verletzt mit dem RK 1 in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.  

Kommentare laden
ANZEIGE