fbpx

Zum Thema:

11.07.2020 - 19:27PKW prallte gegen Baum: Vater und Tochter bei Autounfall verletzt11.07.2020 - 15:39Regenwetter fordert Unfall auf A2 Südautobahn10.07.2020 - 21:0234 Mann im Einsatz: Villacher stürzte mit PKW in Bachbett10.07.2020 - 18:21Kollision mit PKW: 45-Jährige bei Motor­radunfall schwer verletzt
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Pixabay

Plötzlich und ohne Grund:

Betrunkener Beifahrer zog Hand­bremse: Auto überschlug sich

Paßriach – Ein 17-jähriger Autofahrer aus Hermagor lenkte am 29. September um 18.45 Uhr seinen Pkw auf der Paßriacher Landesstraße L26 aus Untervellach kommend in Richtung Paßriach. Am Beifahrersitz befand sich ein 22-jähriger Mann, auf den Rücksitzen ein 17- und ein 19-Jähriger, alle aus Hermagor. Auf einem geraden Wegstück bei Paßriach, betätigte der 22-jährige Beifahrer plötzlich und ohne erklärbaren Grund die Handbremse des Fahrzeuges, wodurch es zum Blockieren der Hinterräder kam.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (75 Wörter) | Änderung am 01.10.2019 - 12.08 Uhr

Infolgedessen verlor der Lenker die Kontrolle über das Fahrzeug und der Pkw schleuderte über den Fahrbahnrand hinaus. In der Folge überschlug sich der Pkw und blieb unterhalb der abfallenden Böschung auf den Rädern stehen. Alle vier Personen begaben sich am 30. September selbstständig zur Behandlung in die Krankenhäuser Lienz, Hermagor bzw. Villach wo jeweils Verletzungen leichten Grades festgestellt wurden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Alkotest beim Lenker verlief negativ, beim Beifahrer positiv.

Kommentare laden
ANZEIGE