Zum Thema:

19.10.2019 - 20:56Giftköder: So reagiere ich richtig18.10.2019 - 20:03Gegen Tierhasser: Vizebürger­meister verspricht 1.000 Euro Prämie18.10.2019 - 12:32Am Lendkanal: Hund starb durch Giftköder14.10.2019 - 18:12Mutter warnt: „Mein 6-jähriger Sohn fand Katzenfutter mit Giftködern“
Aktuell - Kärnten
So sieht das giftige Schneckenkorn aus!
SYMBOLFOTO So sieht das giftige Schneckenkorn aus! © Fotolia

Eine Katze wurde leider schon zum Opfer:

Tierbesitzer warnt: Mögliche Gift­köder in Bodens­dorf!

Bodensdorf – Am Freitag, 27. September, postete Sebastian Schuschnig auf Facebook die Warnung, dass in Bodensdorf womöglich Giftköder ausgelegt sind. Die Katze seiner Schwester hat leider das giftige Schneckenkorn gefressen und ist daran gestorben. Bitte passt gut auf eure Haustiere auf!

 1 Minuten Lesezeit (165 Wörter) | Änderung am 01.10.2019 - 15.08 Uhr

Laut Informationen der Tierärztin vergifteten sich die Katzen mit Schneckenkorn. „Natürlich, könnte theoretisch auch jemand in seinem Garten Schneckenkorn gestreut haben, jedoch ist das im Herbst eher ungewöhnlich“, so Sebastian Schuschnig, der selber Haustiere hat, auf unsere Anfrage. Für eine der Katzen kam leider jede Hilfe zu spät und sie starb an den Folgen der Vergiftung. Da die Tiere, das Schneckenkorn irgendwo in der Nähe von ihrem Zuhause aufgenommen haben müssen, wird es wohl im Bereich Kurpark Bodensdorf gestreut worden sein, mutmaßt der Tierfreund.

Achtung!

Auch wenn es möglicherweise keine Absicht von jemandem war, sollte man im Bereich Bodensdorf trotzdem vorsichtig sein und auf seine Haustiere gut aufpassen. Wichtig zu erwähnen ist auch, dass wenn man selber Schneckenkorn im Garten streut, nicht nur die Schnecken darunter leiden, es ist für viele Tiere genauso giftig. Falls sich euer Tier eigenartig verhält oder ungewöhnliche Symptome zeigt, sucht bitte schnellstmöglich einen Tierarzt auf!

Kommentare laden
ANZEIGE