Zum Thema:

23.10.2019 - 16:54Ab in den Winter­schlaf: Blumen­zwiebeln warten auf den Frühling23.10.2019 - 15:40Ab November: Hunde müssen an die Leine!23.10.2019 - 11:35Für Bedüftige: Bis zu 90 warme Mahlzeiten werden mittags serviert23.10.2019 - 10:35Polizei fand 83 Gramm Cannabis­kraut bei Geschwister­paar
Leute - Villach
© KK

Am Freitag wird das Schiff aus der Drau gehoben

Letzte Draufahrt für MS Landskron: „Das Ende einer Ära“

Villach – Eine Ära geht zu Ende: 35 Jahre lang war das Drauschiff auf der Drau unterwegs und hat über eine Million Fahrgäste transportiert, nun wird es morgen, am 4. Oktober 2019, aus der Drau gehoben.

 3 Minuten Lesezeit (384 Wörter) | Änderung am 03.10.2019 - 14.39 Uhr

1984 wurde das Drauschiff neu angeschafft. In der Kirchtagswoche war die Taufe, bei der der Ex-Landeshauptmann Leopold Wagner baden gegangen ist, ein Erlebnis, das bis heute noch vielen Villacherinnen und Villachern in Erinnerung geblieben ist. „Nachdem die Flasche mehrmals nicht zerbrochen ist hat er die Flasche so schwungvoll aufs Schiff geschmissen, dass er dabei selbst mit ins Wasser gefallen ist“, erzählt Josef Nageler, Geschäftsführer von Nagele Schiffahrt, gegenüber 5 Minuten.

Ablauf des Abtransportes

Gehoben wird das Schiff beim Technologiepark Magdalen neben der FH. Ab 6 Uhr morgens baut sich ein 500 Tonnen Kran auf, ab etwa 9.30 ist dann der Tieflader vor Ort. Ab 11 Uhr ist damit zu rechnen, dass das 70 Tonnen schwere Schiff über die Baumwipfel hinweg gehoben wird. Sobald das Schiff gut am Tieflader verzurrt ist, kann ab 22 Uhr die Fahrt weitergehen, denn früher ist es nicht erlaubt. Der Tieflader und das Schiff, gemeinsam bringen sie 170 Tonnen auf die Waage, bewegen sie sich dann zur Autobahn und über diese dann zur Asfinag in Zauchen. Informationen zu Straßensperren in der Nacht von 4. auf 5. Oktober findet ihr hier.

Sanierung beläuft sich auf 700.000 Euro

In Zauchen wird das Schiff dann umgebaut, bekommt einen neuen Bug, ein Querstrahlruder, neue Seiteneingänge, eine Videoanalge und einen neuen Generator für mehr Strom. Sobald die Umbauarbeiten abgeschlossen sind wird es per Tieflader zum Ossiacher See gebracht. Das wird allerdings erst im November passieren. In Landskron werden gerade die Straßen umgebaut, erst wenn die erste Asphaltdecke auf der Landesstraße liegt, kann das Schiff transportiert werden. Die Kosten belaufen sich auf rund 100.000 Euro für das Herausheben, den Transport und das in den See Heben. Der Gesamtumbau wird auf weitere 600.000 Euro kommen. Damit alles Reibungslos abläuft arbeiten neben der Werft auch heimische Unternehmen an dem Umbau. Am Transport sind ebenfalls etwa acht Personen beteiligt sowie die Polizei, die den Transport begleitet.

Überwinterung

Ein Irrglaube ist es, dass die Schiffe im Winter sowieso herausgehoben werden. „Die Schiffe bleiben im Wasser und unter dem Schiff wird nur eine Enteisungsanlage montiert. Das hält das Wasser rund um das Schiff eisfrei“, so Nageler. Da es sich durchwegs um Stahlschiffe handelt, verursacht die Witterung keine Schäden. Bisher überwinterte das Drauschiff immer am Hafen Gailspitz, ein Baggerhafen, der auch als Fluchthafen bei Hochwasser dient.

Kommentare laden
ANZEIGE