Zum Thema:

13.11.2019 - 14:57Happy End bei Suchaktion: Martin Bachler unversehrt gefunden13.11.2019 - 11:49Vermisster Pensionist tödlich verunglückt13.11.2019 - 07:10Suchaktion: 76-Jähriger vermisst!11.11.2019 - 07:49Vermisst: Wer hat Martin gesehen?
Aktuell - Villach
© KK

Von Spaziergang nicht zurückgekommen

Helmut Rams­bacher noch immer vermisst: Suche wurde fortgesetzt

Velden – Seit gestern wird nach dem 83-jährigen Helmut Ramsbacher gesucht. Er war am frühen Nachmittag mit seinem Hund spazieren, das Tier kam jedoch alleine zurück nach Hause. Seitdem wird der 83-Jährige vermisst. Die Suchaktion verlief bisher ohne Erfolg. Heute Früh wurde die Suche wieder aufgenommen. 

 1 Minuten Lesezeit (208 Wörter) | Änderung am 04.10.2019 - 14.47 Uhr

Nachdem der 83-jährige Helmut Ramsbacher am frühen Nachmittag des 3. Oktober nicht mehr von einem Spaziergang mit seinem Hund zurückkam, wurde eine Suchaktion eingeleitet. Die Suche musste gegen 21 Uhr ergebnislos abgebrochen werden. Heute Morgen, 4. Oktober, wurde die Fortsetzung der Suche wieder aufgenommen.

Rettungskräfte im Einsatz

Im Einsatz ist die Polizei mit der Alpinen Einsatzgruppe, die Bergrettung, FF Velden, Lind ob Velden, Augsdorf und St. Egyden, Hundeführer der ÖRHB und Hundeführer der Samariterbund Rettungshundestaffel Kärnten mit Personenspürhunden. Als der 83-Jährige zuletzt gesehen wurde trug er eine schwarze Jogginghose, ein schwarzes T-Shirt und braune Turnschuhe.

 

#Update

Ersten Informationen zufolge wurde der 83-Jährige wieder gefunden – unterkühlt aber sonst wohl auf.

„Person wurde von der Hündin Myszka von der Rettungshundebrigade in einem Sumpfgebiet, etwa 20 Meter vom Wohnhaus entfernt, aufgefunden“, bestätigt uns Franz Blatnik, Staffelkommandant / Einsatzleiter der Rettungshundestaffel Kärnten. Durch die eingesetzten Kräfte konnte der Pensionist erst mit Zuhilfenahme von Schaufeln aus dem Schlamm befreit werden. Nach Erstversorgung durch die Ersthelfer sowie den vor Ort anwesenden Rettungssanitäter des Samariterbundes wurde er mit Verletzungen unbestimmten Grades und stark unterkühlt vom Rettungshubschrauber in das Klinikum Klagenfurt geflogen.

Kommentare laden
ANZEIGE