Zum Thema:

04.12.2019 - 15:4024-Jähriger rastete aus – Mann brutal aus Auto gezerrt und attackiert04.12.2019 - 14:59Männer in Disko attackiert und schwer verletzt – Täter geschnappt02.12.2019 - 07:29Ehepaar verletzte sich gegen­seitig mit Bissen und Schlägen01.12.2019 - 09:22Gast ver­prügelte Security Mit­arbeiter
Aktuell - Villach
© 5min.at

Unter Drogeneinfluss:

Mann schlug Ex-Freundin und drohte sie zu erschießen

Villach – Gestern Abend, 4. Oktober, traf sich ein 29-jähriger Mann zur Aussprache mit seiner Exfreundin in deren Wohnung. Auch gemeinsame Bekannte des ehemaligen Paares waren anwesend. Das Treffen eskalierte, der 29-Jährige verpasste seiner Exfreundin einen Faustschlag und wurde von den Bekannten aus der Wohnung geworfen. Nach kurzer Zeit kehrte der Mann wieder zurück - unter Drogeneinfluss und alkoholisiert drohte er der Frau mit dem Erschießen.

 2 Minuten Lesezeit (254 Wörter)

Am 4. Oktober 2019, gegen 20.30 Uhr, bedrohte in Villach ein 29-jähriger in Villach wohnhafter Mann aus Slowenien in der Wohnung seiner 30-jährigen Ex-Freundin diese mit einer abgebrochenen Bierflasche und mit dem Erschießen.

Aussprache nach Trennung eskalierte

Der Ex-Freund und drei weitere gemeinsame Bekannten der beiden hatten sich in der Wohnung der Frau getroffen und es sollte zu einer Aussprache zwischen dem Paar kommen. Im Zuge dessen kam es zu einem verbalen Streit, in welchem der Mann seiner Ex-Freundin eine Ohrfeige gab und einen Faustschlag versetzte. Er wurde daraufhin von den drei Bekannten aus der Wohnung geworfen.

Morddrohung gegen Ex-Freundin und Bekannte

Nach ungefähr 20 Minuten kam er wieder zurück, stand mit zwei Bierflaschen in der Hand vor dem ebenerdigen Wohnungsfenster und bedrohte alle drei mit dem Umbringen mittels einer Waffe. Die Ex-Freundin verständigte daraufhin die Polizei. Der Mann flüchtete vom Tatort. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Verdächtig gegen 23 Uhr in einem Innenstadtlokal ausgeforscht werden. Er ließ sich widerstandslos festnehmen.

Drogen- und Alkotest positiv

Laut den Aussagen der Ex-Freundin und der drei Bekannten wäre der Slowene unter Drogeneinfluss und nicht einschätzbar. Aufgrund des vorliegenden Sachverhaltes lag eine akute Tatausführungsgefahr vor. Er wurde ins PAZ Villach eingeliefert. Dort wurde er dem Amtsarzt vorgeführt, welcher die Haft- und Deliktsfähigkeit bestätigte. Der Slowene war leicht alkoholisiert und der Suchtmittelschnelltest verlief auf mehrere illegale Substanzen positiv. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Klagenfurt/WS in die Justizanstalt Klagenfurt/WS eingeliefert und es wurde Untersuchungshaft angeordnet.

Kommentare laden
ANZEIGE