Zum Thema:

25.07.2019 - 07:29Drei Kärntner Sportler bei der MTBO-WM in Dänemark05.10.2018 - 07:39Reiner erstmals in den TOP 2021.09.2018 - 21:21Platz 4 in Portugal18.09.2018 - 07:44Weltcupfinale in Portugal
Sport - Villach
© Kärntner Orientierungslaufverband

Reiner und Haselsberger

Erster Weltcup­sieg im Mountain­bike Orienteering

Rabenberg/Villach – Vergangenes Wochenende fanden in Rabenberg (Deutschland) die letzten Bewerbe der Saison im Mountainbike Orienteering statt. Auch drei Kärntner Starter der Naturfreunde Villach waren mit Marina Reiner, Kevin Haselsberger und Georg Koffler im Nationalteam nominiert.

 1 Minuten Lesezeit (221 Wörter)

Für Marina Reiner und Kevin Haselsberger gab es zum Abschluss der Saison noch den größten heurigen Erfolg für das österreichische Team zu feiern. Gemeinsam mit Andreas Waldmann (Wien) gewannen Reiner und Haselsberger die Mixed Staffel vor Russland und Tschechien.

Eisige Temperaturen

Bei extrem schwierigen Bedingungen von 2 Grad Celsius, Sturm und Regen am Fichtelberg in der Langlaufarena Oberwiesenthal konnten alle drei Fahrer ausgezeichnete Rennen absolvieren und machten keine Fehler. Marina Reiner übergab auf Rang 6 liegend and Andreas Waldmann, dieser machte Platz um Platz gut und übergab auf Rang zwei an Kevin Haselsberger. Haselsberger lieferte sich dann ein enges Duell mit dem Russischen Schlussfahrer Ruslan Gritsan und konnte diesem bei einer Attacke knapp vor dem Ziel den Sieg wegschnappen. Damit gewann erstmals in der Geschichte eine österreichische Mixed Staffel ein Weltcuprennen.

Erfolg für Juniorfahrer

Auch für den Juniorenfahrer Georg Koffler gab es einen Erfolg zu feiern. Auf der Langstrecke zeigte der junge Kärntner eine sehr gute Leistung und belegte erstmals einen Platz in den Top 10. Koffler wurde guter Achter bei der Junioreneuropameisterschaft.

Nun ist die Saison für die MTBO- Sportler der Naturfreunde Villach offiziell zu Ende und es gilt wieder Kräfte für das kommende Wintertraining und die nächste Saison zu sammeln.

ANZEIGE
Die Siegermannschaft feierte ihren Weltcupsieg.

Die Siegermannschaft feierte ihren Weltcupsieg. - © Kärntner Orientierungslaufverband

Kommentare laden
ANZEIGE