Zum Thema:

16.10.2019 - 18:39Kabarett und Oldschool Death Metal16.10.2019 - 14:58Stadt­werke prüfen ob Klage gegen Gemeinde­rat möglich16.10.2019 - 11:45Hier werden junge Mülltrennungs­profis ausgebildet15.10.2019 - 21:27VP und FP fordern Alkohol­verbot in der Innen­stadt
Leute - Klagenfurt
© Tierschutz aktiv Kärnten

Spaziergängin half dem Tier:

Orientierungs­lose Katze aus Sattnitz gefischt

Klagenfurt – Gestern abends, am 8. Oktober, wurde eine Katze aus der Sattnitz gefischt, so berichtet Tierschutz aktiv Kärnten auf Facebook. Die Katze befand sich in einem schlechten Zustand und war zum gestrigen Zeitpunkt in einem Schockzustand. Sie wird zur Zeit tierärztlich versorgt.

 1 Minuten Lesezeit (176 Wörter) | Änderung am 09.10.2019 - 12.44 Uhr

„Gerade haben wir eine Katze übernommen, sie wurde von lieben Leuten aus der Sattnitz gefischt. Sie befindet sich in einem Schockzustand und wird jetzt tierärztlich betreut“, schrieb Tierschutz aktiv Kärnten gestern auf der Facebook-Seite.

Katze von Spaziergängern gefunden

„In einer Siedlung an der Sattnitz ist eine Dame mit ihrem Hund spazieren gegangen“, erzählt uns Martina Raschl von Tierschutz aktiv Kärnten. „Die Frau hat beobachtet wie das Kätzchen orientierungslos umhergestreift ist und schließlich in die Sattnitz gefallen ist“, erfahren wir. „Die Spaziergängerin hat sofort reagiert und das Tier aus der Sattnitz gefischt und zu uns gebracht.“

Wieder wohlauf

„Gestern war die Katze sehr mitgenommen, orientierungslos und wackelig auf den Beinen“, erzählt uns Raschl. „Nach einer tierärztlichen Untersuchung wurde festgestellt, dass das Tier keine Verletzungen davon getragen hat. Es geht ihr heute wesentlich besser“, so die Tierschützerin. Jetzt wird nach dem Besitzer der Katze geforscht und sollte sich niemand melden wird nach einem neuen zu Hause für die Katze gesucht.

Kommentare laden
ANZEIGE