Zum Thema:

21.10.2019 - 17:44Spraydose in brennender Mülltonne explodiert21.10.2019 - 16:01Neuer Flügel­stürmer für Villachs Adler21.10.2019 - 15:142,8 Kilo Kokain verkauft: Vier Drogen­dealer geschnappt21.10.2019 - 12:56Unterstütze Special Olympics-Sportler: Sei mitten­drin statt nur dabei
Wirtschaft - Villach
© KK

27 Meter hoch:

Bauarbeiten zu größtem Salzsilo des Landes Kärnten laufen

Villach – Im Bereich Warmbad Villach wird derzeit kräftig gebaut. Ein 27 Meter hoher Zylinder wird hier bald als größter Salzsilo, den das Land Kärnten bis dato errichtet hat, empor ragen. Hier können die 600 Tonnen Streusalz optimal gelagert werden, um für einen schneeintensiven Winter gerüstet zu sein.

 1 Minuten Lesezeit (226 Wörter) | Änderung am 12.10.2019 - 10.12 Uhr

Aus strategischen und wirtschaftlichen Überlegungen wird der Salzsilo auf einer Parkfläche neben der B83 errichtet, erfahren wir aus dem Büro des Straßenbaureferenten des Landes Kärnten. Der Standort befindet sich im Eigentum des Landes Kärnten und im Nahbereich von mehreren Winterdienstrouten der Villacher Streufahrzeuge. Gemeinsam mit der Marktgemeinde Finkenstein wird eine Kooperationsvereinbarung über eine Nutzung dieses Silos ausgearbeitet.

Erhöhung von Lagerkapazität

Um Lieferengpässe von Streusalz besser ausgleichen zu können und um für schneeintensive Winter entsprechend vorbereitet zu sein, ist eine Erhöhung der Lagerkapazität von Streusalz für den Bereich der Landesstraßen erforderlich, erfahren wir aus dem Büro des Straßenbaureferenten. Der 27 Meter hohe Salzsilo soll bis Ende Oktober, Anfang November fertig gebaut und befüllt sein.

Woher kommt das Salz?

Alle drei Jahre macht die Abteilung 9 – Straßen und Brücken eine europaweite Ausschreibung nach dem Bundesvergabegesetz für den Streusalzeinkauf. Die Versorgung mit Streusalz erfolgt aktuell durch drei Lieferanten, so heißt es aus dem Büro des Straßenbaureferenten des Landes Kärnten. Dadurch ist die größtmögliche Liefersicherheit gewährleistet.

Wegen Silobau geschlossen

1996 eröffnete Gabriele Lammer ihr Knusperhäuschen an der Autobahnabfahrt Villach Warmbad. Nun muss es wegen dem Silobau vorübergehend geschlossen werden. „Das Knusperhäuschen ist von 11. bis 21. Oktober geschlossen“, verkündet Lammer auf Facebook.

Kommentare laden
ANZEIGE