fbpx

Zum Thema:

10.12.2019 - 11:57Stars und Sternchen am Wörthersee10.12.2019 - 07:49Klagenfurter holen sich ein Stück Geschichte nach Hause10.12.2019 - 07:30Teure Fahr­räder aus Keller ge­stohlen09.12.2019 - 18:05Nach Vanda­lismusfall: Ver­stärkte Kon­trollen auf städtischen Fried­höfen
Politik - Klagenfurt
SYMBOLFOTO "Bei der Lindwurmgarage kostet eine Stunde Parken unglaubliche 7,40 Euro“, ärgert sich Skorianz. © Dieter Kulmer Photography

Anzeige gegen Tiefgarage Neuer Platz

FPÖ Skorianz: „Lindwurm­garage ist viel zu teuer“

Klagenfurt – "Bei der bald zu eröffnenden Tiefgarage beim Vitaneum werde die vorgeschriebene Preisauszeichnung vorbildlich gelöst", sagt heute der Klubobmann der Freiheitlichen im Klagenfurter Gemeinderat Andreas Skorianz. Auf elektronischen Anzeigen kann man schon lange vor der Einfahrt transparent und ähnlich wie bei Tankstellen den Tarif ablesen. "Das wird vorbildlich und ist in Klagenfurt einzigartig", lobt Skorianz.

 1 Minuten Lesezeit (196 Wörter) | Änderung am 09.10.2019 - 11.29 Uhr

Ganz anders verhalte es sich nach wie vor bei der extrem teuren Garage am Neuen Platz, so Skorianz. Hier werden die Tarife versteckt am Ende der Einfahrt klein gedruckt im unüblichen 3/4-Stunden Takt ausgewiesen. „Meiner Meinung nach ist das ein klarer Verstoß gegen das Preisauszeichnungsgesetz. Deshalb habe ich vor einigen Wochen beim Magistrat eine Anzeige gegen den Garagenbetreiber eingebracht“, sagt Skorianz.

Teure Lindwurmgarage

Die Lindwurmgarage zähle zu den teuersten Garagen in Europa, so Skorianz. Gerade deshalb wäre eine ordentliche Preisauszeichnung wichtig. „Vor der Einfahrt der Lindwurmgarage hat es diese auch vor vielen Jahren noch gegeben“, sagt Skorianz. Dieser Platz auf der übergroßen Einfahrtstafel sei heute leer. „Offensichtlich will man die Kunden so in die exorbitant teure Garage locken. Für 45 Minuten zahlt man satte 3,70 Euro“, so der FPÖ Politiker. Auch die Abrechnung im 3/4-Stunden Takt sei absolut unüblich und soll seiner Meinung nach die Kunden wohl täuschen. Üblicherweise werde im Stunden- oder seltener im Halbstundentakt abgerechnet. Eine kürzere Abrechnungszeit sei laut ihm dann fair, wenn die Preise moderat sind. Das würde den Kunden entgegenkommen. „Nicht bei der Lindwurmgarage! Hier kostet eine Stunde Parken unglaubliche 7,40 Euro“, ärgert sich Skorianz.

Kommentare laden
ANZEIGE