Zum Thema:

29.08.2019 - 22:06Lenker schlief: Un­bekannte zapften 200 Liter Diesel ab27.03.2019 - 17:32Villacher bei Auf­fahr­unfall ver­letzt04.10.2018 - 18:38Bergrettung half er­schöpftem Kletterer12.05.2016 - 18:43Villacher in Unfall verwickelt
Leute - Kärnten
© 5min.at

1,8 Kilometer dürft ihr wieder schneller fahren:

Gas geben gestattet: Tempo 130 Höhe Griffen wieder erlaubt

Griffen - St. Andrä – Auf dem kurzen Abschnitt zwischen den beiden Tunnel Kollmann und Haberberg auf der A 2 Südautobahn zwischen Griffen und St. Andrä ist seit heute, 9. Oktober, wieder die Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h erlaubt. Die Reduktion auf Tempo 100 im Vorjahr nach Abschluss der Tunnelsanierungen konnte von der ASFINAG damit wieder rückgängig gemacht werden. Bei widrigen Verhältnissen reduziert eine Anlage automatisch auf Tempo 100 beziehungsweise 80.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (117 Wörter)

Möglich wurde das vor allem durch einen nochmaligen und durch ein umfangreiches Gutachten unterstützten Nachweis, dass die Voraussetzungen für Tempo 130 auf der etwa 1,8 Kilometer langen Freilandstrecke bei guten Bedingungen jedenfalls gegeben sind. So wurde unter anderem der Griffigkeit der Fahrbahn die Bestnote ausgestellt. Das Tempo wird in diesem Bereich daher künftig über eine so genannte wetterabhängige Verkehrsbeeinflussungsanlage geregelt.

Anlage zeigt an welches Tempo erlaubt ist

Bei optimalen Bedingungen wird auf den Überkopfanzeigen Tempo 130 für das Freiland und Tempo 100 für die beiden Tunnel aufscheinen. Eine derartige Anlage ist in Kärnten bereits auf der A 10 Tauernautobahn im Bereich Wolfsbergtunnel, oder in der Steiermark auf der S 35 Brucker Schnellstraße, erfolgreich aktiv.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE