Zum Thema:

03.11.2019 - 19:44Derby Duell: VSV geht mit 3:1 als Sieger vom Eis02.11.2019 - 15:16KAC fiebert Derby Duell in Villach entgegen02.11.2019 - 14:33Derbytime in Villach: VSV will zurück auf die Erfolgsspur26.10.2019 - 14:22Spannend: 37 Se­kunden vor Ende sichert sich der KAC den Sieg
Sport - Klagenfurt
© KAC

Rang vier in der Tabelle

Erfolg beim Auswärtsspiel – KAC siegte in Dornbirn mit 6:1

Dornbirn – Mit einem klaren 6:1 beim Dornbirner EC feierten die Rotjacken am Sonntagabend ihren dritten Liga-Sieg in Serie, der sie in der Tabelle auf Rang vier bringt.

 3 Minuten Lesezeit (373 Wörter)

Der EC-KAC konnte seine beiden letzten Ligaspiele jeweils gewinnen: Am Freitag der vergangenen Woche siegte Rot-Weiß bei Orli Znojmo nach zwischenzeitlichem 0:3- Rückstand noch mit 4:3 nach Shootout, am Sonntag wurden vor eigenem Publikum die Graz 99ers deutlich in die Schranken verwiesen (5:1). Die Rotjacken punkteten in sechs ihrer bislang acht Ligaspiele der noch jungen Saison, mit insgesamt 13 Zählern am Konto gingen sie auf Tabellenplatz sechs liegend in das Auswärtsspiel in Dornbirn. Gegen den DEC konnte der EC-KAC im Vorjahr alle vier Saisonduelle für sich entscheiden.

Einige Spieler mussten aussetzen

Der EC-KAC musste in diesem Auswärtsspiel auf Stammtorhüter Lars Haugen (krank), Verteidiger Steven Strong sowie die Stürmer Marcel Witting und Niki Kraus (alle verletzt) verzichten. Gegenüber der letzten EBEL-Partie gegen Graz am vergangenen Sonntag kehrten Petter Hansson und Manuel Ganahl in das Lineup zurück. Der Schwede verteidigte an der Seite von Kapitän David Fischer, der Vorarlberger komplettierte die Sturmformation mit Thomas Hundertpfund und Johannes Bischofberger. Im Block mit Siim Liivik nahmen Manuel und Stefan Geier die Flügelpositionen ein. Zwischen den Pfosten startete David Madlener, Florian Vorauer nahm zum fünften Mal in seiner Karriere die Rolle als Backup der Kampfmannschaft in einem Ligaspiel ein.

„Ein runder Auftritt und ein schöner Sieg“

„Wir waren heute insgesamt gut. Unser Rhythmus hat in allen vier Linien gepasst, wir
waren in der Umsetzung unseres Systems diszipliniert, David Madlener war stark,
eisläuferisch gab es nichts zu beanstanden und wir hatten ein sehr gutes Gefühl, wann
wir auf das sprichwörtliche Gaspedal steigen sollten und wann es besser war, Schwung
aus der Partie zu nehmen. Ein runder Auftritt und ein schöner Sieg in einem nicht
einfachen Spiel“, so Petri Matikainen, Head Coach EC-KAC. Den gesamten Spielablauf gibt es hier zum Nachlesen.

Die Fakten

Dornbirner EC – EC KAC 1:6

Tor Dornbirner EC:
Stefan Häußle (14:58/Olle Liss, Kevin Macierzynski/PP1)

Tore EC-KAC:
Thomas Hundertpfund (05:05/Lukas Haudum, Patrick Harand)
Thomas Koch (07:55/Matthew Neal, Clemens Unterweger)
Johannes Bischofberger (09:29/David Fischer, Thomas Hundertpfund)
Lukas Haudum (16:11/Daniel Obersteiner, Nick Petersen)
Andrew Kozek (39:52/David Fischer, Thomas Koch/PP1)
Manuel Ganahl (47:07/Clemens Unterweger, Adam Comrie)

Aufstellung EC-KAC: Madlener (Vorauer) // Hansson-Fischer, Harand-Schumnig, Comrie-Unterweger, Kernberger // Neal-Koch-Kozek, Haudum-Obersteiner-Petersen, Ganahl-Hundertpfund-Bischofberger, M.Geier-Liivik-S.Geier, Richter

Kommentare laden
ANZEIGE