Zum Thema:

12.11.2019 - 17:05Betrunkener Einbrecher: „Ich tu einfach so als würde ich schlafen“09.11.2019 - 09:09Mit Messer bedroht: Zwei Männer wurden festgenommen08.11.2019 - 12:22Bombendrohung in Arnoldstein: Verdächtiger wurde festgenommen01.11.2019 - 11:25Trotz Betretungs­verbot: 46-Jähriger suchte Ex-Frau auf und bedrohte sie
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © BMI, Maria Rennhofer-Elbe

Mindestens 8 Einbrüche in 2 Monaten

Bei Fahrzeug­kontrolle: Polizei nahm Serien­einbrecher fest

Klagenfurt – Im Zuge einer Fahrzeugkontrolle konnten Polizisten feststellen, dass ein 29-jähriger Fahrzeuglenker aus Slowenien bereits wegen mehreren Einbrüchen gesucht wurde. Das Kennzeichen am PKW stellte sich außerdem als gestohlen heraus. Allein in den letzten zwei Monaten beging der Mann acht Einbruchsdiebstähle. 

 1 Minuten Lesezeit (153 Wörter) | Änderung am 18.10.2019 - 08.39 Uhr

Im Zuge einer Fahrzeuganhaltung am 12. Oktober um 21.10 Uhr im Stadtgebiet von Klagenfurt wurde von den einschreitenden Beamten festgestellt, dass die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen gestohlen waren. Bei der Kontrolle des Fahrzeuglenkers, einem 29-jährigen Slowenen, stellte sich heraus, dass dieser bereits wegen drei Einbrüchen aus den Jahren 2014, 2015 und 2018  gesucht wurde.

Täter zeigt sich teilweise geständig

Im Zuge der weiteren Erhebungen konnten dem Mann im Zeitraum der letzten zwei Monate weitere acht Einbruchsdiebstähle in Gewerbetriebe sowie in eine Lehranstalt im Raum Klagenfurt nachgewiesen werden. Der 29-jährige ist zu den Einbrüchen teils geständig. Ob die Taten von ihm alleine oder unter Mithilfe von weiteren Personen durchgeführt wurden, ist derzeit noch Gegenstand von Ermittlungen.

Einbrüche verursachten Zehntausende Euro Schaden

Durch die Einbruchshandlungen entstand ein Gesamtschaden von mehreren 10.000 Euro. Weitere Ermittlungen werden durch den Kriminaldienst des Stadtpolizeikommandos Klagenfurt durchgeführt. Der Mann wurde in die JA Klagenfurt eingeliefert.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE