ANZEIGE Leute - Villach
Gratulation zum 60-jährigen Firmenjubiläum: Ingrid Tschernuth mit Sohn Michael haben allen Grund zum Feiern!
Gratulation zum 60-jährigen Firmenjubiläum: Ingrid Tschernuth mit Sohn Michael haben allen Grund zum Feiern! © 5Minuten
ANZEIGE

Fahrschule Herrgesell:

Diese Chefin sitzt seit 35 Jahren erfolgreich „am Steuer“

Villach – Hier hat man allen Grund zu feiern: Die Villacher Fahrschule Herrgesell wurde vor 60 Jahren gegründet. Chefin Ingrid Tschernuth führt den Betrieb seit 35 Jahren unter dem Motto "Qualität ist wichtiger als Quantität" und feiert das Jubiläum mit einem genialen Gewinnspiel.

 6 Minuten Lesezeit (736 Wörter)

Man kann es wohl eine echte Familien-Erfolgsgeschichte nennen. Den Grundstein legte Vater Karl Herrgesell. Er gründete am 20. September 1959 das Unternehmen. Auf ihn folgt Tochter Ingrid Tschernuth, die heute tatkräftig von ihrem Sohn Michael als Fahrschullehrer unterstützt wird. Seit 1984 hat die Fahrschule ihren Sitz in Villach. Der Fuhrpark verfügte in den Anfängen lediglich über ein Auto, es handelte sich um einen VW-Käfer, und einen Roller. Heute sieht das, 60 Jahre später, natürlich ganz anders aus. Nur der Marke „VW“ blieb man bis heute treu.

Qualität statt Quantität

Bei Herrgesell wird viel Wert auf die Qualität gelegt, die sich besonders in der persönlichen Betreuung der Fahrschüler widerspiegelt. Das weiß auch Ingrid Tschernuth, die bewusst auf eine Massenabfertigung verzichtet. Sie erklärt: „Natürlich wäre es möglich, zum Beispiel in der Klasse A-Motorrad, einen Lehrer für acht Schüler zur Verfügung zu stellen. Aber uns ist die Qualität wichtiger als die Quantität. Meistens unterrichtet ein Fahrlehrer maximal zwei Schüler. So gehen wir auf jeden Schüler individuell ein. Auf Wunsch ist sogar eine Einzelbetreuung machbar. Das ist es, was uns ausmacht und seit 60 Jahren geschätzt wird: Individualität.“ Braucht ein Fahrschüler trotzdem noch Nachhilfe, kann er zu den Öffnungszeiten gratis an den Simulations-PC oder nutzt die persönliche Nachhilfebetreuung mit wöchentlich zwei Stunden.

Schüler & Eltern sind zufrieden

Die meisten Anmeldungen gibt es natürlich in den Sommerferien. Am öftesten wird der L17-Führerschein  in der Klasse B (PKW) gebucht. Wie läuft das ab? Dieser bietet die Möglichkeit mit 15,5 Jahren den Führerschein zu beginnen und schon mit 17, nach erfolgreichem Bestehen aller erforderlichen Prüfungen, alleine auf den Straßen in Österreich unterwegs zu sein. „Im Großen und Ganzen klappt das sehr gut“, versichert uns die Unternehmerin. „12 Fahrstunden bei uns, sowie ein vertrauensvoller und geschulter Beifahrer werden benötigt. 3.000 Kilometer Fahrpraxis sorgen für die nötigen Fertigkeiten. Die Theorie ist ein genauso wichtiger Bestandteil.“

Ein richtigen Boom erlebt dieser Lehrgang nicht zuletzt aufgrund zahlreicher zufriedener Fahrschüler. „Mundpropaganda ist eine wertvolle Methode, die niemals aussterben wird. Um so wichtiger ist es, dass die Schüler und deren Eltern zufrieden mit uns sind“, dankt Ingrid Tschernuth allen bisherigen Kunden für das Vertrauen in die Fahrschule.

Persönliche Betreuung und familiäre Atmosphäre zeichnen das Unternehmen aus.

Persönliche Betreuung und familiäre Atmosphäre zeichnen das Unternehmen aus. - © 5Minuten

Die Prüfung ist heute genauer

Die Zeiten haben sich verändert und eines fällt auf: Die Prüfung ist heute genauer! „Vor 60 Jahren gab es Prüfungssituationen, wo Fahrlehrer und Prüfer mit dem Pkw voran fuhren. Ihnen folgten für den Motorradführerschein beim Start circa 36 Kandidaten mit ihrem privaten Fahrzeug. Jedoch kam nur die Hälfte von ihnen wieder gemeinsam am Ausgangspunkt an. Die andere Hälfte ging tatsächlich unterwegs verloren, wobei alle die Prüfung letztendlich bestanden. Heute wäre das undenkbar. Einzel- statt Massenprüfungen sind selbstverständlich und jeder Prüfling steht mit dem Prüfer permanent mittels Funkverbindung in Kontakt“, erzählt uns Tschernuth. „Und mehr PS haben wir heute auch“, lacht sie. Noch ein Grund das Top-Angebot von den Experten der Fahrschule zu nutzen. Mit jahrelanger Erfahrung, Top-Konzept und moderner Infrastruktur, wird euch die Fahrschule bestimmt ebenfalls begeistern.

Günstiger Führerschein, E-Scooter oder Vignette gefällig?

Nutzt die Gelegenheit, denn zum 60-jährigen Jubiläum veranstaltet die Fahrschule ein richtig tolles Gewinnspiel: Satte 60 Prozent Rabatt (auf den Ausbildungspreis) für jeweils einen Führerschein der Klasse A, B und Moped sowie einen E-Scooter, eine Jahresvignette und Tankgutscheine im Wert von 60 Euro gibt es zu gewinnen. Mitmachen kannst du, indem du dich zu einem Kurs neu anmeldest (bis Ende November). Unter allen Neuanmeldungen werden die Preise verlost.

Jubiläums-Gewinnspiel

Melde dich bis zum 30. November 2019 zu einem Führerscheinkurs in der Fahrschule Herrgesell an und du bist automatisch im Lostopf!

Top-Preise:

1. Preis: 1x B – Führerschein mit minus 60 Prozent (auf den Ausbildungspreis)

2. Preis: 1x A – Führerschein minus 60 Prozent (auf den Ausbildungspreis)

3. Preis: 1x Moped – Führerschein mit minus 60 Prozent (auf den Ausbildungspreis)

Auch diese Preise winken:

4. Preis: 1x E-Scooter für dich

5. Preis: 1x Jahresvignette 2020

6. Preis: Tankgutscheine – Wert 60 Euro

Also ab zur Fahrschule, anmelden und gewinnen. Viel Glück!

ANZEIGE

Fahrschule Herrgesell

Franz Xaver Wirth Straße 23
9500 Villach
Tel.: 04242/27333
info@fahrschule-herrgesell.at
www.fahrschule-herrgesell.at
Kommentare laden