Zum Thema:

29.05.2020 - 17:51Pizzeria Primavera: Im Lokal genießen oder liefern lassen29.05.2020 - 15:47Mit dem E-Bus durch Klagenfurt: „Ein völlig neues Fahrgefühl!“29.05.2020 - 13:55AUA-Maschinen sollen Klagenfurt weiterhin anfliegen29.05.2020 - 13:12Eröffnungsfeier des Plasma­zentrums vorerst ver­schoben
Wirtschaft - Klagenfurt
© Stadtpresse

Mehr als 3.000 "Standln":

Bummeln und stöbern: Ursula­markt war absoluter Besucher­magnet

Klagenfurt – Eine besonders erfreuliche Bilanz zieht Wirtschafts- und Marktreferent Stadtrat Markus Geiger nach dem diesjährigen Ursulamarkt. Der Klagenfurter Traditionsmarkt war stärker frequentiert denn je, Marktfieranten freuen sich über gute Geschäfte und Besucher über einen erlebnisreichen Marktbummel.

 2 Minuten Lesezeit (260 Wörter)

Mehr als 300 Standler aus dem Alpen-Adria-Markt waren dieses Jahr am traditionellen Klagenfurter Ursulamarkt vertreten – von den begehrten Lebkuchenherzen, Maroni und den Riesenbratwürsten bis zu Körben, Wollsocken, Schürzen und Emailtöpfen war wieder alles vorhanden, was man sonst kaum noch bekommt oder nirgendwo so gut schmeckt.

Bessere Vermarktung

Und die Zufriedenheit war bei Händlern wie bei Besuchern groß wie nie! „Wir haben dieses Jahr bereits im Vorfeld bewusst auf einen neue, sympathische Werbelinie und bessere Vermarktung des Ursulamarkt gesetzt, das hat sich absolut positiv bemerkbar gemacht“ ist Stadtrat Markus Geiger als zuständiger Referent für Märkte stolz. „Allein die in den vergangenen Jahren rückläufige Ausstellerzahl hat sich rasch umgekehrt, es waren dieses Jahr um gut 30 Standler mehr als im Vorjahr und auch die Besucherfrequenz war enorm“.

Perfekte Organisation

Das bestätigt auch Dr. Günter Schmidauer, Gremialgeschäftsführer der Wirtschaftskammer Kärnten: „Ich bin zwei Mal über den Markt gegangen, habe mit den Fieranten gesprochen, es sind alle wirklich zufrieden. Mit der Aufstellung, der Organisation und den deutlich mehr Besuchern. Ich bin sicher, dass alle, die diesmal da waren, die besten Eindrücke vom Ursulamarkt mitnehmen“. Auch Imker Robert Garber ist absolut zufrieden: „Ich komme seit 41 Jahren zum Ursulamarkt und ich bin besonders heuer sehr begeistert. Es ist perfekt organisiert, die Leute sind sehr zufrieden und der Ursulamarkt war unglaublich gut besucht“.

Neben den beliebten Verkaufsständen zählten auch diesmal wieder die Kleintierschau, der Hallenflohmarkt und der Vergnügungspark mit mehr als 30 Fahrgeschäften und das variantenreiche Kulinarikangebot zu den Highlights.

Kommentare laden
ANZEIGE